MX510 WAN Fallback (Backup Link)

WAN Fallback (Backup Link)

Die Internetverbindung des MX510 erfolgt entweder über einen an der WAN-Buchse verbundenen externen Router (z.B. DSL Router oder PPPoE Modem), oder über die eingesetzte SIM-Karte.
Der MX510 unterstützt auch ein WAN Fallback (Backup Link), so dass die Internetverbindung grundsätzlich über den an der WAN-Buchse des MX510 angeschlossenen externen Router (z.B. DSL-Router, bzw. PPPoE Modem) erfolgt und nur bei Ausfall dieser Verbindung alternativ über die installierte SIM-Karte hergestellt wird. Sobald die Internetverbindung an der WAN-Buchse des MX510 wieder verfügbar ist, schaltet der MX510 wieder zum Internet-Router, bzw. PPPoE Modem zurück.
ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes muss der Verbindungsaufbau zu mdex via OpenVPN erfolgen! Unterstützte mdex Dienste: Eine Anleitung zur Einrichtung des OpenVPN Client im MX510 finden Sie unter MX510 Einrichtung mdex OpenVPN Client.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3 Tragen Sie zunächst im MX510 die Mobilfunkeinstellungen der verwendeten SIM-Karte ein.

TIP Der MX510 ist für die Verwendung der vorinstallierten mdexSIM bereits vorkonfiguriert.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf GPRS/UMTS und tragen Sie Ihre APN-Zugangsdaten ein
    WAN-APN-Zugangsdaten.png
    • APN: Hier tragen Sie den Zugangspunkt Ihres Mobilfunknetzproviders ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen APN. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • PIN number: PIN der SIM-Karte. Da mdex SIM-Karten in der Regel keine aktive PIN haben, lassen Sie dieses Feld bei Einsatz einer mdex SIM bitte frei. Wir empfehlen die SIM-Karte nicht mit einer PIN zu versehen. Ansonsten besteht das Risiko einer ungewollten Sperrung der SIM-Karte, wenn die PIN hier falsch eingetragen wird.

    • Authentification method: Für die Anmeldung bei mdex muss PAP eingestellt werden.

    • Username: Tragen Sie hier den Benutzernamen (Username/Device-Username) des Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen Usernamen. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Password: Tragen Sie hier das APN-Passwort Ihres Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie das von mdex zugewiesene Passwort. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Connection type: Stellen Sie die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit ein.
      • automatic: Der Router stellt die schnellstmögliche stabile Verbindung im verfügbaren Mobilfunknetz her (empfohlen).
      • 3G UMTS/HSPA only: Der MX510 stellt nur eine Verbindung über das 3G Mobilfunknetz her (UMTS, HSPA, HSPA+). Bitte stellen Sie bei dieser Einstellung sicher, dass sich der MX510 in einem guten 3G Empfangsbereich befindet. Ansonsten kann er keine Verbindung mehr herstellen!
      • 2G GPRS/EDGE only: Die Verbindung wird nur zum 2G Mobilfunknetz (GPRS/EDGE) hergestellt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn sich der MX510 in einem schlechten 3G Empfangsbereich befindet und dort instabil arbeitet, oder permanent zwischen dem 3G und 2G Mobilfunknetz umschaltet.HELP Wie prüfe ich die Mobilfunk-Netzabdeckung am gewünschten Standort?

    • Network selection: Auswahl des Mobilfunknetzes.
      • auto: Das Mobilfunknetz wird automatisch ausgewählt (Heimatnetz bevorzugt).
      • manual: Nur das eingestellte Mobilfunknetz wird verwendet. Dadurch kann z.B. in Grenzgebieten ein unbeabsichtigtes Einbuchen in ausländische Mobilfunknetze verhindert werden.
        • MCC: Der Mobile Country Code ist eine von der ITU festgelegte Länderkennung, die zusammen mit dem Mobile Network Code (MNC) zur Identifizierung eines Mobilfunknetzes verwendet wird (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MCC 262). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code.
        • MNC: Der Mobile Network Code wird zur Identifizierung eines Mobilfunkproviders verwendet und von jedem Land selbstständig vergeben (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MNC 02). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunknetzkennzahl.

  • Schritt 4: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
    MOVED TO... Der MX510 stellt nun über die installierte SIM-Karte eine Verbindung zum Internet her.
    (Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, machen Sie bitte unter System -> Reboot einen Neustart (Reboot) des MX510.)

  • Schritt 4: Richten Sie nun die MX510 WAN Verbindungseinsellungen ein.

Möglichkeit 1: Verbindung via externen Internet-Router (z.B. DSL Router)

Der MX510 stellt die Verbindung zum Internet über die WAN-Buchse via externen Internet-Router (z.B. DSL Router) her.

WAN Netzwerkadresse via DHCP automatisch beziehen (empfohlen)

Die WAN-Schnittstelle des MX510 soll die erforderliche Netzwerkadresse und das Default-Gateway automatisch von einem lokalen DHCP-Server beziehen.

WAN-Schnittstelle des MX510 für DHCP konfigurieren:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf DSL/Sat und das Protokoll auf DHCP Client ein.
    WAN-DSL_DHCP-Client.png
    • Protocol: DHCP client MOVED TO... Die WAN-Schnittstelle des MX510 bezieht die Netzwerkadressen von einem lokalen DHCP-Server.
    • Hostname to send when requesting DHCP: Dieser Name wird beim DHCP-Server angezeigt, wenn der MX510 eine IP-Adresse anfordert.

  • Schritt 4:Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.

  • Schritt 5: Verbinden Sie den lokalen Internet-Router (z.B. DSL-Router) mit der WAN -Buchse des MX510 .

    MX510_WAN-Buchse_verbinden.png
    MOVED TO... Der MX510 hat nun eine Internetverbindung über den lokalen Internet-Router.

ALERT! Der WAN IP-Adressbereich (Internet-Router) darf nicht identisch zum LAN IP-Adressbereich des MX510 sein!

Gleiche WAN/LAN IP-Adressbereiche führen zu einem Konflikt, so dass der MX510 dann keine WAN IP-Adresse per DHCP vom Internet-Router anfordert oder bei fest eingestellter WAN IP-Adresse keine WAN Verbindung aufbaut.

Möglichkeit 2: WAN Netzwerkadresse manuell einstellen

Die Netzwerkdaten (IP-Adresse der WAN-Schnittstelle des MX510 und die IP-Adresse des Gateways) sollen manuell eingestellt werden.

WAN-Schnittstelle des MX510 für statische IP-Adresse konfigurieren:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01
  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).
  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf DSL/Sat, das Protocol auf Static und klicken Sie auf Button_Switch-Protocol.png.
    WAN_DSL_Static-umstellen.png

  • Schritt 4: Stellen Sie die Netzwerkadressen der WAN-Schnittstelle ein.
    WAN-DSL_Static-IP_2.png
    • IPv4 adress: Hier geben Sie die gewünschte IP-Adresse der WAN-Schnittstelle des MX510 ein.
    • IPv4 netmask: Hier stellen Sie die Netzwerkmaske ein.
    • IPv4 gateway: Hier tragen Sie die IP-adresse des Gateways (Internet-Routers, z.B. DSL-Router) ein, über den der Internetzugang hergestellt werden soll.
    • IPv4 broadcast: Hier können Sie die IP-Adresse eines Broadcast-Servers eingeben (optional).
    • Use custom DNS server: Hier geben Sie die IP-Adresse des DNS (Domain Name System) ein. In aller Regel kann hier die gleiche IP-Adresse wie das "IPv4 Gateway" verwendet werden. Zur Eingabe weiterer DNS klicken Sie auf auf Button_add.png
      .
  • Schritt 5: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
  • Schritt 6: Verbinden Sie den lokalen Internet-Router (z.B. DSL-Router) mit der WAN -Buchse des MX510.

    MX510_WAN-Buchse_verbinden.png
    MOVED TO... Der MX510 hat nun eine Internetverbindung über den lokalen Internet-Router.

ALERT! Der WAN IP-Adressbereich (Internet-Router) darf nicht identisch zum LAN IP-Adressbereich des MX510 sein!

Gleiche WAN/LAN IP-Adressbereiche führen zu einem Konflikt, so dass der MX510 dann keine WAN IP-Adresse per DHCP vom Internet-Router anfordert oder bei fest eingestellter WAN IP-Adresse keine WAN Verbindung aufbaut.


Möglichkeit 2: Verbindung via PPPoE Modem

Der MX510 stellt die Verbindung zum Internet über ein an der WAN-Buchse des MX510 angeschlossenen PPPoE Modem her.


WAN-Schnittstelle des MX510 für die Verwendung eines PPPoE Modems konfigurieren:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).
  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf DSL/Sat, das Protocol auf PPPoE ein und klicken Sie auf Button_Switch-Protocol.png.
    MX510_Switch_PPPoE.png

  • Schritt 4: Stellen Sie Username und Passwort des PPPoE Modems ein.
    WAN-PPPoE-Zugangsdaten.png
    • Mit diesen Zugangsdaten baut das an der WAN-Buchse des MX510 angeschlossene PPPoE Modem eine Internetverbindung auf.
  • Schritt 5: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
  • Schritt 6: Verbinden Sie das PPPoE Modem mit der WAN -Buchse des MX510.

  • Schritt 5: Aktivieren Sie jetzt unter Backup Link die Checkbox Enable und nehmen die erforderlichen Einstellungen vor.
    ALERT! Aktualisieren Sie den Webbrowser mit F5, sollten Sie die Checkbox "Enable" nicht anklicken können.
    Backup-Link.png
    • Timing & other parameters:
      • Health Monitor Interval: In diesem Interval sendet der MX510 zur Überprüfung der aktuellen Internetverbindung ein Ping an den eingestellten Server.
      • Health Monitor ICMP Host(s): Zu diesem Server sendet der MX510 ein Ping zur Überprüfung der aktuellen Internetverbindung.
      • Health Monitor ICMP Timeouts: Timeout der Ping-Antwort. Sollte der MX510 innerhalb dieses Timeouts keine Ping-Antwort vom eingestellten Server erhalten, wird es als erfolgloser Ping-Versuch gewertet. ALERT! Bei Mobilfunkverbindungen kann es ztw. zu längeren Paketlaufzeiten kommen. In dem Fall sollten Sie hier ein längeres Timeout (z.B. 3-5 Sekunden) einstellen.
      • Attemps Before WAN Failover: Anzahl der fehlerhaften Ping-Versuche, bis die Umschaltung zur SIM-Karte erfolgt.
      • Attemps Before WAN Recovery: Anzahl der erfolgreichen Ping-Versuche, bis die Umschaltung zurück zur WAN-Buchse (Internet-Router, bzw. PPPoE Modem) erfolgt.

    • Backup ICMP host
      • ICMP host: Zur Überprüfung der Backup-Verbindung (SIM-Karte) sendet der MX510 an diesen Server regelmäßig ein Ping.

  • Schritt 6: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.

  • Schritt 7: Klicken Sie auf System -> Reboot und führen Sie ein Reboot des MX510 aus.
    • Der MX510 wird neu gestartet und stellt über die WAN-Buchse (Internet-Router, bzw. PPPoE Modem) eine Internetverbindung her.
    • Sollte dieses fehlschlagen, wird die Verbindung alternativ über die im MX510 installierte SIM-Karte hergestellt.
    • Sobald die Internetverbindung über die WAN-Buchse des MX510 verfügbar ist, verwendet der MX510 den an der WAN-Buchse verbundenen Internet-Router, bzw. das PPPoE Modem.

  • Schritt 8: Der aktuelle Verbindungsstatus des MX510 kann unter Status -> Network Information geprüft werden.
    MX510_Statusanzeige.png
    GPRS/UMTS: Aktueller Verbindungsstatus und Verbindungsdaten der installierten SIM-Karte
    WAN: Aktueller WAN Verbindungsstatus (Internetverbindung) des MX510
    Interface Das verwendete Interface zur Herstellung der Internetverbindung des MX510
    3G-ppp MOVED TO... Die Internetverbindung des MX510 wird über die SIM-Karte hergestellt.
    Wired MOVED TO... Die Internetverbindung des MX510 wird über den an der WAN-Buchse angeschlossenen Internet-Router, bzw. PPPoE Modem hergestellt.
    Type Typ der Verbindungsherstellung.
    IPv4 address Die vom Provider zugewiesene IP-Adresse.
    Netmask Die vom Provider verwendete Netzmaske.
    Gateway Das vom Provider zugewiesene Gateway.
    DNS 1 Der vom Provider zugewiesene DNS.

    Backup WAN Status: Anzeige der aktuellen Betriebsart und die verfügbaren Schnittstellen
    WAN_Backup_Link_Disabled.png Der Backup-Link wurde im MX510 nicht eingerichtet.
    Status_Backup-WAN_3G_inUse(grün).png Die Internetverbindung über die SIM-Karte ist verfügbar und wird aktuell verwendet.
    Status_Backup-WAN_3G_Ready(gelb).png Die Internetverbindung über die SIM-Karte ist verfügbar, wird aber aktuell nicht verwendet.
    Status_Backup_WAN_3G_Not-Ready.png Die Backup-Verbindung über die SIM-Karte steht derzeit nicht zur Verfügung.
    Status_Backup-WAN_Wired_inUse(grün).png Die Internetverbindung über die WAN-Buchse (Internet-Router, bzw. PPOE Modem) ist verfügbar und wird aktuell verwendet.
    Status_Backup-WAN_Wired_notReady(rot).png Die Internetverbindung über die WAN-Buchse (Internet-Router, bzw. PPOE Modem) ist nicht verfügbar.