FAQ Wie kann ich ein 1:1 NAT einrichten, um meine lokalen IP-Adressen zu verwenden?

Anforderung

Die LAN IP-Adressen in Ihrem lokalen Netzwerk sind vorgegeben, so dass die von mdex vergebenen fixed.IP+ Adressen nicht verwendet werden können.

Router RUT104

Lösung für mdex Router RUT104

  • Mit 1:1 NAT können Sie beliebige IP-Adressen in Ihrem Netzwerk verwenden
  • Die von mdex vergebenen fixed.IP+ Adressen werden dabei an lokale IP-Adressen im LAN weitergeleitet
  • Diese werden also 1:1 miteinander verknüpft

Dazu müssen Sie den mdex Router RUT104 um folgende Konfiguration erweitern:

  • Sie müssen den DHCP Server abschalten und Ihre Geräte mit den entsprechenden IP-Adressen fest konfigurieren

  • Unter Admin -> User Scripts folgenden Script kopieren
#!/bin/bash
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.1 -j DNAT --to-destination 192.168.10.1
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.2 -j DNAT --to-destination 192.168.10.2
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.3 -j DNAT --to-destination 192.168.10.3
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.4 -j DNAT --to-destination 192.168.10.4
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.5 -j DNAT --to-destination 192.168.10.5
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.6 -j DNAT --to-destination 192.168.10.6
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.7 -j DNAT --to-destination 192.168.10.7
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.8 -j DNAT --to-destination 192.168.10.8
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.9 -j DNAT --to-destination 192.168.10.9
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.10 -j DNAT --to-destination 192.168.10.10
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.11 -j DNAT --to-destination 192.168.10.11
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.12 -j DNAT --to-destination 192.168.10.12
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.13 -j DNAT --to-destination 192.168.10.13
iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.14 -j DNAT --to-destination 192.168.10.14
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.1 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.1
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.2 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.2
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.3 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.3
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.4 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.4
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.5 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.5
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.6 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.6
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.7 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.7
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.8 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.8
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.9 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.9
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.10 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.10
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.11 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.11
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.12 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.12
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.13 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.13
iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.14 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.14

  • Die blauen IP-Adressen bitte durch die IP-Adressen ersetzen, die Ihnen von mdex zugewiesen wurden
  • Die grünen IP-Adressen bitte durch die IP-Adressen ersetzen, die Sie in Ihrem LAN nutzen wollen

  • Im Script finden Sie jeweils zwei Zeilen, die die gleichen IP-Adressen beinhalten
  • Mit diesen Einträgen wird die 1:1 Verknüpfung zwischen diesen IP-Adressen erstellt
    • Beispiel:
      iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.32.105.1 -j DNAT --to-destination 192.168.10.1
      iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.10.1 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.32.105.1
  • Achten Sie bitte darauf, dass Sie jeweils das gleiche "IP-Paar" pro Eintrag nutzen!

  • Sollten Sie nicht alle 13 IP-Adressen nutzen wollen, so brauchen Sie nur die Einträge zu übernehmen, für die Sie das 1:1 NAT konfigurieren wollen
  • Sie können später jederzeit weitere Einträge hinzufügen

  • "Edit Startup Script" im mdex Router RUT104
    rut104_1zu1NAT.jpg
  • Kopieren Sie Ihr passend modifiziertes Script in das Textfeld
  • Klicken Sie auf "Save"
  • Klicken Sie auf "Reboot", damit die Änderungen wirksam werden
    • Wenn hier kein "Reboot" angeboten wird, klicken Sie auf Admin -> Maintenance -> Reboot

Router MX510 | MX530 | MX880

Lösung für mdex Router MX510 | MX530 | MX880

In der Voreinstellung des mdex mobile.LAN Paket verwenden die am mdex Router angeschlossenen Endgeräte direkt die von mdex zugewiesen fixed.IP+ Adressen. Alternativ können die Endgeräte aber auch beliebige (eigene) LAN-IP-Adressen Ihres Netzwerks verwenden.

Zur Verwendung eigener LAN IP-Adressen muss ein Script im mdex Router implementiert werden werden, welches ein 1:1 NAT von den mdex fixed.IP Adressen zu den jeweiligen LAN IP-Adressen ausführt. Dieses Script verknüpft also die von mdex zugewiesenen fixed.IP+ Adressen mit den LAN IP-Adressen Ihrer Endgeräte, so dass die Endgeräte trotz eigener LAN-IP-Adresse aus der Ferne über die verkpüften mdex fixed.IP+ Adressen erreichbar sind.
  • Unter Network -> Firewall -> Custom Rules muss ein Script für das 1:1 NAT in das Feld Firewall - Custom Rules eingetragen werden
  • Das Script muss mit #!/bin/bash in der ersten Zeile beginnen. Dann müssen pro IP-Adresse grundsätzlich zwei Einträge (Zeilen) enthalten sein, mit denen die 1:1 Verknüpfung zwischen den lokalen IP-Adressen und mdex IP-Adressen hergestellt wird.
         #!/bin/bash 
         iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP-Adresse -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse
         iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP-Adresse
  • Die Datenübertragung erfolgt nun per NAT (Network Address Translation). Bitte prüfen Sie, ob Ihre Anwendung mit NAT kompatibel ist.


Vorgehensweise:
  1. Die LAN IP-Adresse des mdex Routers muss sich im gleichen IP-Adressbereich wie die angeschlossenen Endgeräte befinden. Stellen Sie unter Network MOVED TO... LAN die neue LAN IP-Adresse und Netzmaske des mdex Routers ein.

  2. Deaktvieren Sie im mdex Router unter Network MOVED TO... LAN den DHCP Server und stellen in den angeschlossenen Endgeräten die LAN IP-Adresse, DNS-Server und Default-Gateway fest ein. (Als DNS-Server und Default-Gateway muss die LAN IP-Adresse des mdex Routers verwendet werden.). Mehr Informationen zum DHCP-Server finden Sie in der FAQ Wie kann ich den mdex Router von DHCP auf feste IP-Adressen im LAN umstellen?.
    TIP Alternativ dazu kann der integrierte DHCP-Server des mdex Routers den angeschlossenen Endgeräten die gewünschten LAN IP-Adressen automatisch zuweisen. Die zu vergebenen IP-Adressen des integrierten DHCP-Servers können Sie den jeweiligen Endgeräten anhand der MAC-Adressen fest zuordnen. Diese Einstellungen nehmen Sie unter Network MOVED TO... LAN in den Konfigurationseinstellen beim DHCP Server vor. Eine Beschreibung dazu finden Sie in der Einrichtungsanleitung des jeweiligen mdex Routers:
  3. Markieren Sie das nachfolgende Beispiel-Script und kopieren es unter Network MOVED TO... Firewall in die Custom Rules des mdex Routers:
     #!/bin/bash
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex Router LAN IP -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse mdex Router
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 1 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 1
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 2 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 2
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 3 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 3
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 4 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 4
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 5 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 5
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 6 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 6
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 7 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 7
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 8 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 8
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 9 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 9
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 10 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 10
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 11 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 11
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 12 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 12
    iptables -t nat -A PREROUTING -d mdex IP Endgerät 13 -j DNAT --to-destination LAN IP-Adresse 13
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse mdex Router -o tun0 -j SNAT --to-source mdex Router LAN IP
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 1 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 1
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 2 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 2
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 3 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 3
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 4 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 4
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 5 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 5
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 6 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 6
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 7 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 7
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 8 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 8
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 9 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 9
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 10 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 10
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 11 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 11
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 12 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 12
    iptables -t nat -I POSTROUTING -s LAN IP-Adresse 13 -o tun0 -j SNAT --to-source mdex IP Endgerät 13
       


  4. Die blauen Bereiche durch die von mdex zugewiesenen Adressen ersetzen:
    Die grünen IP-Adressen durch Ihre LAN IP-Adressen ersetzen.
    (Sollten Sie nicht alle 13 Endgeräte nutzen wollen, brauchen Sie nur die Einträge zu übernehmen, für die Sie das 1:1 NAT konfigurieren wollen. Weitere Einträge können später jederzeit hinzugefügt werden.)
     
         #!/bin/bash
         iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.0.0.1 -j DNAT --to-destination 192.168.0.1
         iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.0.0.2 -j DNAT --to-destination 192.168.0.10
         iptables -t nat -A PREROUTING -d 10.0.0.3 -j DNAT --to-destination 192.168.0.11
         iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.0.1 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.0.0.1
         iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.0.10 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.0.0.2
         iptables -t nat -I POSTROUTING -s 192.168.0.11 -o tun0 -j SNAT --to-source 10.0.0.3
         

  5. Wenn das Script vollständig angepasst wurde, klicken Sie auf Submit (MX510), bzw. Save (MX530/MX880).

  6. Machen Sie unter System MOVED TO... Reboot einen Neustart des mdex Routers, damit die Änderungen wirksam werden.
    Nun werden die von mdex zugewiesenen fixed.IP+ Adressen laut Ihres eingestellten Scripts auf die jeweiligen LAN IP-Adressen in Ihrem Netzwerk geroutet.
    • Der mdex Router ist aus der Ferne über die von mdex zugwiesene Router LAN IP erreichbar.
    • Die Endgeräte sind aus der Ferne über die von mdex zugwiesene fixed.IP+ Adressen (Endgerät 1-13) erreichbar.