FAQ Wie muss der Mobilfunkrouter für eine Verbindung zu mdex konfiguriert werden?

Anforderung

Ich möchte die Dienstleistung mdex fixed.IP+ oder mdex public.IP mit meinem Mobilfunkrouter nutzen.
Wie muss der Mobilfunkrouter konfiguriert werden, um eine Verbindung zu mdex herzustellen?

eigene Telekom SIM-Karte

Verwendung einer Telekom SIM-Karte

Hier finden Sie die typische Einrichtung Ihres Mobilfunkrouters bei Verwendung einer Telekom-SIM-Karte mit den von mdex zugewiesenen APN-Zugangsdaten.

1. Unterstützte SIM-Karten

Der Verbindungsaufbau zum mdex Netz erfolgt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten (laut der mdex Auftragsbestätigungs-E-Mail).

Unterstützte SIM-Karten: 2G
(GPRS/ EDGE)
3G
(UMTS/ HSPA/ HSPA+)
4G
(LTE)
weitere Hinweise
Telekom SIM-Karte mit Rahmenvertrag
(für Geschäftskunden)
DONE 2 DONE 2 DONE 1 2 • max. 7,2 Mbit/s Download / 1,4 Mbit/s Upload
Telekom SIM Karte für Privatkunden minus minus minus  
Telekom Prepaid (Xtra) SIM-Karte minus minus minus  
SIM-Karten anderer Anbieter im Telekom Mobilfunknetz: minus minus minus  

1 LTE-fähige SIM-Karte erforderlich
2 Bei Verwendung einer eigenen Telekom SIM-Karte ist eine pdficon_small.png Telekom Ergänzungsvereinbarung erforderlich, damit der von mdex zugewiesenen APN von dieser Telekom SIM-Karte erreicht werden kann. (Für eine mdexSIM-Telekom ist keine Ergänzungsvereinbarung erforderlich.)

2. Wie erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex?

Der Mobilfunkrouter stellt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten über das Telekom Mobilfunknetz eine Verbindung zu mdex her.

Verbindungsaufbau_Telekom.png

3. Welche APN Zugangsdaten müssen verwendet werden?

Um eine Verbindung zu mdex herzustellen, verwenden Sie in Ihrem Mobilfunkrouter die APN-Zugangsdaten (APN, Username, und Passwort) laut Ihrer Auftragsbestätigungs-E-Mail.
 
Nr. Produkt APN/ OpenVPN-Server Device Username Passwort IP Adresse Öffentliche IP-Adresse
1 fixed.IP + Telekom mdex.ic.t-mobile m00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x  
2 public.IP + Telekom mdex.ic.t-mobile m00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x 46.x.x.x
  • APN für Telekom SIM-Karten (Standard & m2m Karten) MOVED TO... mdex.ic.t-mobile


4. Mobilfunkrouter einrichten

4.1. Voraussetzungen des Mobilfunkrouters

Im Mobilfunkrouter müssen die von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten einstellbar sein.
TIP Die mdex Router werden mit folgender Vorkonfiguration ausgeliefert:
  • Es ist eine mdexSIM im Router installiert. Die APN-Zugangsdaten dieser SIM-Karte sind bereits eingestellt.
  • Dem angeschlossenen Endgerät wird per DHCP automatische die IP-Adresse 192.168.0.100 zugewiesen.
  • Weiterleitung (Forwarding) aller ankommenden Datenpakete vom Mobilfunknetz zum Endgerät mit der IP-Adresse 192.168.0.100.
  • Einstellungen für eine stabile Verbindung (Ping Reboot, Periodic Reboot und ein automatischer Uhrzeitabgleich) sind bereits aktiviert.


4.2. APN-Zugangsdaten für Mobilfunkanbindung

Die Anmeldung bei mdex erfolgt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten. Tragen Sie diese APN-Zugangsdaten bitte in Ihrem Mobilfunkrouter ein.
APN (Access Point Name oder Zugangspunkt) MOVED TO... Verwenden Sie den APN laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Username/Benutzername MOVED TO... Verwenden Sie den Usernamen laut der der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Passwort MOVED TO... Verwenden Sie das Passwort laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Authentifizierungsmethode MOVED TO... Stellen Sie als Authentifizierungsmethode PAP ein
PIN der SIM-Karte MOVED TO... Tragen Sie die aktuelle PIN Ihrer SIM-Karte ein. (Wir empfehlen keine PIN-Sperre für Ihre SIM-Karte einzurichten. Ansonsten besteht das Risiko einer sofortigen Sperrung der SIM-Karte, wenn versehentlich eine falsche PIN im Mobilfunkrouter eingetragen wurde)

APN-Zugangsdaten einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten für die Verwendung einer mdexSIM sind bereits vorkonfiguriert.
Eine Beschreibung zur Anpassung der APN Zugangsdaten finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel SIM Mobilfunkeinstellungen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten bei der mdex Standardkonfiguration des MX760 sind für die Verwendung einer mdexSIM vorkonfiguriert. Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Mobilfunkeinstellugen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX510 einrichten

TIP Der MX510 ist für die Verwendung der vorinstallierten mdexSIM bereits vorkonfiguriert.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf GPRS/UMTS und tragen Sie Ihre APN-Zugangsdaten ein
    WAN-APN-Zugangsdaten.png
    • APN: Hier tragen Sie den Zugangspunkt Ihres Mobilfunknetzproviders ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen APN. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • PIN number: PIN der SIM-Karte. Da mdex SIM-Karten in der Regel keine aktive PIN haben, lassen Sie dieses Feld bei Einsatz einer mdex SIM bitte frei. Wir empfehlen die SIM-Karte nicht mit einer PIN zu versehen. Ansonsten besteht das Risiko einer ungewollten Sperrung der SIM-Karte, wenn die PIN hier falsch eingetragen wird.

    • Authentification method: Für die Anmeldung bei mdex muss PAP eingestellt werden.

    • Username: Tragen Sie hier den Benutzernamen (Username/Device-Username) des Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen Usernamen. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Password: Tragen Sie hier das APN-Passwort Ihres Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie das von mdex zugewiesene Passwort. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Connection type: Stellen Sie die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit ein.
      • automatic: Der Router stellt die schnellstmögliche stabile Verbindung im verfügbaren Mobilfunknetz her (empfohlen).
      • 3G UMTS/HSPA only: Der MX510 stellt nur eine Verbindung über das 3G Mobilfunknetz her (UMTS, HSPA, HSPA+). Bitte stellen Sie bei dieser Einstellung sicher, dass sich der MX510 in einem guten 3G Empfangsbereich befindet. Ansonsten kann er keine Verbindung mehr herstellen!
      • 2G GPRS/EDGE only: Die Verbindung wird nur zum 2G Mobilfunknetz (GPRS/EDGE) hergestellt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn sich der MX510 in einem schlechten 3G Empfangsbereich befindet und dort instabil arbeitet, oder permanent zwischen dem 3G und 2G Mobilfunknetz umschaltet.HELP Wie prüfe ich die Mobilfunk-Netzabdeckung am gewünschten Standort?

    • Network selection: Auswahl des Mobilfunknetzes.
      • auto: Das Mobilfunknetz wird automatisch ausgewählt (Heimatnetz bevorzugt).
      • manual: Nur das eingestellte Mobilfunknetz wird verwendet. Dadurch kann z.B. in Grenzgebieten ein unbeabsichtigtes Einbuchen in ausländische Mobilfunknetze verhindert werden.
        • MCC: Der Mobile Country Code ist eine von der ITU festgelegte Länderkennung, die zusammen mit dem Mobile Network Code (MNC) zur Identifizierung eines Mobilfunknetzes verwendet wird (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MCC 262). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code.
        • MNC: Der Mobile Network Code wird zur Identifizierung eines Mobilfunkproviders verwendet und von jedem Land selbstständig vergeben (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MNC 02). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunknetzkennzahl.

  • Schritt 4: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
    MOVED TO... Der MX510 stellt nun über die installierte SIM-Karte eine Verbindung zum Internet her.
    (Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, machen Sie bitte unter System -> Reboot einen Neustart (Reboot) des MX510.)

APN-Zugangsdaten im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_APN.png
Zur Einrichtung der APN-Zugangsdaten verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

4.3. Weiterleitung (Forwarding) zum Endgerät

Damit Sie über das Mobilfunknetz auf das Endgerät hinter dem Mobilfunkrouter zugreifen können, müssen Sie im Mobilfunkrouter eine Weiterleitung (Forwarding) zum angeschlossenen Endgerät einrichten.
Forwarding.png

(Im Endgerät sollte als Standardgateway (Default-Gateway) die IP-Adresse des Mobilfunkrouters eingetragen werden.)

Forwarding einrichten

TIP In der Voreinstellung werden bereits alle Ports und Protokolle an die IP-Adresse 192.168.0.100 weitergeleitet.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Port Forwarding finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel Weiterleitung (Forwarding).

Weiterleitung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration werden bereits alle Ports & Protokolle (als host forwarding) zur IP-Adresse 192.168.1.100 weitergeleitet.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der Weiterleitung im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Forwarding (Weiterleitung zum Zielgerät).

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router MX510 einrichten

Für den Zugriff auf die am MX510 Router angeschlossenen Endgeräte müssen die ankommenden Datenpakete zum MX510 per Forwarding zu den IP-Adressen der angeschlossenen Endgeräte weitergeleitet werden. Je nachdem ob Sie ein- oder mehrere Endgeräte erreichen möchten, stehen folgende Weiterleitungsmöglichkeiten zur Verfügung:

TIP Im mdex Router MX510 ist ein Host-Forwarding (Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät) zur IP-Adresse 192.168.0.100 voreingestellt.
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!

Option 1: Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät (DMZ configuration)

Alle ankommenden Datenpakete aus dem Mobilfunknetz werden laut MX510 Vorkonfiguration an die DMZ host IP address 192.168.0.100 weitergeleitet. Wenn Sie nur ein angeschlossenes Endgerät am MX510 von extern erreichen wollen, wird diese Art der Weiterleitung empfohlen. Das voreingestellte Weiterleitungsziel können Sie laut der nachfolgenden Beschreibung anpassen.

ALERT! Zusätzlich eingerichtete Portweiterleitungen im MX510 bleiben unberücksichtigt!
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!




Weiterleitungsziel im MX510 anpassen:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding und nehmen Sie die Einstellungen unter DMZ configuration vor.
    MX510_Host-Forwarding.png
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.

    • DMZ host IP address: Hier die IP-Adresse eingeben, zur der alle ankommenden Datenpakete weitergeleitet werden sollen.
  3. Speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Option 2: Weiterleitung individueller Ports zu unterschiedlichen Endgeräten (Port Forwarding)

Mit dem Port Forwarding können Sie mehrere Geräte am MX510 anschließen und diese über dieselbe IP-Adresse durch Verwendung individueller Ports erreichen.

Port Forwarding im MX510 einrichten:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding
    ALERT! DMZ configuration muss deaktiviert werden! (Haken bei enable entfernen) MX510_Port-Forwarding_1.png

  3. Stellen Sie unter New port forward die gewünschte Weiterleitung ein und klicken Sie auf Add.png
    MX510_Port-Forwarding_2.png
    • Name: Geben Sie einen gewünschten Namen dieser Weiterleitung an.
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.
    • Protocol: Stellen Sie die gewünschten Protokolle ein (TCP, UDP oder TCP+UDP).
    • External Port: Hier tragen Sie den ankommenden Port ein
    • Internal IP address: Hier tragen Sie die Ziel-IP-Adresse des Endgeräts ein.
    • Internal port: Hier tragen Sie den Ziel-Port des Endgeräts ein.

  4. Nach dem Klick auf Add.png wird die eingestellte Weiterleitung zum Port forwarding im MX510 hinzugefügt
    MX510_Port-Forwarding_3.png
    • Mit MX510_Edit.png können Sie das eingestellte Port Forwarding ändern.
    • Mit MX510_Delete.png können Sie das eingestellte Port Forwarding löschen.

  5. Sie können weitere Port Weiterleitungen laut Schritt 3 zum MX510 hinzufügen.
  6. Wenn alle gewünschten Port Weiterleitungen eingestellt wurden, speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104-PortForwarding.png
Zur Einrichtung des Forwarding verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

ALERT! Wichtige Sicherheitshinweise bei Verwendung einer öffentlichen IP-Adresse (mdex public.IP)
  • Bitte beachten Sie, dass der Router und das Endgerät (Weiterleitungsziel des Forwarding) uneingeschränkt über das Internet erreichbar sind.
  • Anstelle eines Host-Forwarding zum Endgerät (alle Ports und Protokolle werden weitergeleitet) sollte besser ein Port-Forwarding nur für die benötigten Ports eingerichtet werden.
  • Sollte aber ein Host-Forwarding erforderlich sein (z.B. für den Aufbau eines IPSec VPN), muss das Endgerät unbedingt mit einer Firewall gegen Angriffe aus dem Internet gesichert werden.
  • Zur Absicherung gegen unberechtigte Zugriffe verwenden Sie im Router und im Endgerät unbedingt geänderte und sichere Logindaten (z.B. für SSH, HTTP, HTTPS Schnittstellen).
  • Patchen Sie regelmäßig die Software der verwendeten Dienste.


4.4. Einstellungen für eine stabile Verbindung

Damit der Mobilfunkrouter und die Endgeräte -auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz– immer zuverlässig erreichbar sind, sollten folgende Einstellungen aktiviert werden.

  • Täglicher Neustart/Reboot (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect)
    Wenn im Mobilfunkrouter verfügbar, richten Sie einen automatischen täglichen Neustart (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect) ein. Durch den täglichen Neustart ist sichergestellt, dass die Verbindung zu mdex einmal täglich neu aufgebaut wird.

  • Automatische Verbindungsüberwachung (PING-Reboot / Auto-PING)
    Wenn im Router verfügbar, richten Sie einen Ping-Reboot (Auto-PING) zum mdex Server ping.mdex.de (oder 46.16.216.16) ein. Dieser Server ist nur erreichbar, wenn eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte die Verbindung zu mdex getrennt worden sein (z.B. durch eine Störung im Mobilfunknetz), macht der Router automatisch einen Neustart (Reboot) und meldet sich erneut bei mdex an.

  • Richtiges Datum/Uhrzeit (Automatischer Uhrzeitabgleich)
    Die richtige Uhrzeit im Router ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum eingestellten Zeitpunkt ausgeführt wird.

Einstellungen für eine stabile Verbindung

TIP Der Ping Reboot (zum Ping-Server 'ping.mdex.de') und der tägliche Neustart um ca. 23:00 Uhr sind bereits aktiviert.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Ping Reboot und des täglichen Neustarts finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 in den Kapiteln Ping Reboot und Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot).

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration sind bereits der tägliche Neustart (1:30 Uhr) und der Ping-Check voreingestellt.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Einstellungen für eine stabile Verbindung.

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX510 einrichten

Nachfolgend finden Sie empfohlene Einstellungen, damit der MX510 und die Endgeräte - auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz – immer zuverlässig erreichbar sind.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot), ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) und ein automatischer Uhrzeitabgleich (NTP Server time.mdex.de) voreingestellt.
ALERT! Die voreingestellten Server ping.mdex.de des Ping-Reboot ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.

Aktive Verbindungsüberwachung (Ping Reboot)

Mit der Funktion "Ping Reboot" prüft der Router automatisch, ob noch eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte ein PING auch nach dem eingestellten Timer nicht beantwortet werden, wird ein automatischer Neustart (Reboot) des MX510 ausgelöst und die Verbindung somit erneut aufgebaut.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot) zum Server ping.mdex.de voreingestellt.
ALERT! Der voreingestellte Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.
  • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
  • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".


Einstellungen im MX510 vornehmen:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Ping Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PingReboot_uebersicht.png
    • Enable Ping Reboot: Aktiviert/Deaktiviert diese Funktion

    • Reboot router if no echo received: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Neustart des MX510, sollte der Server den Ping nicht innerhalb des eingestellten Zeitraums beantworten.

    • Interval between pings (min): Hier wird der Intervall ausgewählt, in dem die Verbindungsüberprüfung per Ping erfolgen soll (minimal 5 Minuten).
      ALERT! Hinweis für SIM-Karten mit limitierten Datenvolumen: Durch jeden Ping werden Daten im Mobilfunknetz erzeugt. Je kleiner das Intervall eingestellt wird, also je öfter ein Ping gesendet wird, desto mehr Daten werden erzeugt.

    • Retry count: Die Anzahl der erfolglosen Ping-Versuche, bis der Reboot ausgelöst wird.

    • Server to ping: Ping-Zieladresse eingeben (Voreinstellung: ping.mdex.de).
      ALERT! Der angegebene Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz bei Verwendung einer mdex Dienstleistung erreichbar. Falls Sie den Router ohne mdex-Dienstleistung nutzen, verwenden Sie bitte eine öffentlich erreichbaren Server.
      • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
      • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot)

Zum eingestellten Zeitpunkt macht der MX510 täglich einen Neustart (Reboot). Sollte die Verbindung z.B. aufgrund von Wartungsarbeiten im Mobilfunknetz unterbrochen worden sein, stellt der MX510 mit dem Neustart eine neue Verbindung her.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) um 23:30 Uhr voreingestellt.



Einstellungen im MX510 vornehmen:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Periodic Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PeriodicReboot_uebersicht.png
    • Enable Periodic Reboot: Aktiviert/Deaktiviert den täglichen Neustart

    • Hour: Geben Sie hier die Stunde ein (0-23)

    • Minute: Geben Sie hier die Minute ein (0-59)

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Automatischer Uhrzeitabgleich

Die richtige Uhrzeit im MX510 ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt wird.
TIP Im mdex Router MX510 ist bereits der Server time.mdex.de für den automatischen Uhrzeitabgleich voreingestellt.
Dieser Zeitserver ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

Time-Server im MX510 einrichten:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> NTP und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_NTP-uebersicht.png
    • General:
      MX510_NTP_General.png
      • Current system time: Hier wird die aktuelle Uhrzeit des MX510 angezeigt.

      • Time zone: Stellen Sie die gewünschte Zeitzone ein.

      • Run NTP client on startup: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Uhrzeitabgleich beim Startvorgang des MX150.

      • Update interval (in seconds): Zeitraum (in Sek.), wie häufig der Uhrzeitabgleich stattfinden soll (86400= 1 Tag).

      • Count of time measurements: Anzahl der Zeitmessungen (kein Eintrag=unendlich).


    • Time Servers:
      MX510_NTP-TimeServers.png
      • Mit MX510_Add.png fügen Sie einen neuen Time-Server hinzu.

      • Mit MX510_Delete.png können Sie einen eingestellten Time-Server entfernen.

      • Hostname: Hostname oder IP-Adresse des Timerservers.
        TIPDer voreingestellte Zeitserver time.mdex.de ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

      • Port: Geben Sie die Port-Nummer des Time-Servers ein.

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_stabile-Verbindung.png
Zur Einrichtung eines "Auto-Reconnect" und "Auto-PING" verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

eigene Vodafone SIM-Karte

Verwendung einer Vodafone SIM-Karte

Hier finden Sie die typische Einrichtung Ihres Mobilfunkrouters bei Verwendung einer Vodafone SIM-Karte mit den von mdex zugewiesenen APN-Zugangsdaten.

1. Unterstützte SIM-Karten

Bei Verwendung einer Vodafone Standard SIM-Karte oder m2m SIM-Karte erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten (laut der mdex Auftragsbestätigungs-E-Mail).

Unterstützte SIM-Karten: 2G
(GPRS/ EDGE)
3G
(UMTS/ HSPA/ HSPA+)
4G
(LTE)
Vodafone Standard SIM-Karte DONE DONE DONE 1
Vodafone m2m SIM-Karte DONE DONE DONE 1
Vodafone Prepaid (CallYa) SIM-Karte minus minus minus
SIM-Karten anderer Anbieter im Vodafone Mobilfunknetz: minus minus minus

1 LTE-fähige SIM-Karte erforderlich


2. Wie erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex?

Der Mobilfunkrouter stellt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten über das Vodafone Mobilfunknetz eine Verbindung zu mdex her.

Verbindungsaufbau_Vodafone.png

3. Welche APN Zugangsdaten müssen verwendet werden?

Um eine Verbindung zu mdex herzustellen, verwenden Sie in Ihrem Mobilfunkrouter die APN-Zugangsdaten (APN, Username, und Passwort) laut Ihrer Auftragsbestätigungs-E-Mail.
 
Nr. Produkt APN/ OpenVPN-Server Device Username Passwort IP Adresse Öffentliche IP-Adresse
1 fixed.IP + Vodafone cda.vodafone.de m00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x  
2 fixed.IP + Vodafone m2m m2m.cda.vodafone.de m00xxxx@m2m.mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x  
3 public.IP + Vodafone cda.vodafone.de m00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x 46.x.x.x
4 public.IP + Vodafone m2m m2m.cda.vodafone.de m00xxxx@m2m.mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x 46.x.x.x
  • APN für Vodafone Standard SIM-Karten MOVED TO... cda.vodafone.de
  • APN für Vodafone m2m SIM-Karten MOVED TO... m2m.cda.vodafone.de

4. Mobilfunkrouter einrichten

4.1. Voraussetzungen des Mobilfunkrouters

Im Mobilfunkrouter müssen die von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten einstellbar sein.
TIP Die mdex Router werden mit folgender Vorkonfiguration ausgeliefert:
  • Es ist eine mdexSIM im Router installiert. Die APN-Zugangsdaten dieser SIM-Karte sind bereits eingestellt.
  • Dem angeschlossenen Endgerät wird per DHCP automatische die IP-Adresse 192.168.0.100 zugewiesen.
  • Weiterleitung (Forwarding) aller ankommenden Datenpakete vom Mobilfunknetz zum Endgerät mit der IP-Adresse 192.168.0.100.
  • Einstellungen für eine stabile Verbindung (Ping Reboot, Periodic Reboot und ein automatischer Uhrzeitabgleich) sind bereits aktiviert.

4.2. APN-Zugangsdaten für Mobilfunkanbindung

Die Anmeldung bei mdex erfolgt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten. Tragen Sie diese APN-Zugangsdaten bitte in Ihrem Mobilfunkrouter ein.
APN (Access Point Name oder Zugangspunkt) MOVED TO... Verwenden Sie den APN laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Username/Benutzername MOVED TO... Verwenden Sie den Usernamen laut der der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Passwort MOVED TO... Verwenden Sie das Passwort laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Authentifizierungsmethode MOVED TO... Stellen Sie als Authentifizierungsmethode PAP ein
PIN der SIM-Karte MOVED TO... Tragen Sie die aktuelle PIN Ihrer SIM-Karte ein. (Wir empfehlen keine PIN-Sperre für Ihre SIM-Karte einzurichten. Ansonsten besteht das Risiko einer sofortigen Sperrung der SIM-Karte, wenn versehentlich eine falsche PIN im Mobilfunkrouter eingetragen wurde)

APN-Zugangsdaten einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten für die Verwendung einer mdexSIM sind bereits vorkonfiguriert.
Eine Beschreibung zur Anpassung der APN Zugangsdaten finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel SIM Mobilfunkeinstellungen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten bei der mdex Standardkonfiguration des MX760 sind für die Verwendung einer mdexSIM vorkonfiguriert. Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Mobilfunkeinstellugen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX510 einrichten

TIP Der MX510 ist für die Verwendung der vorinstallierten mdexSIM bereits vorkonfiguriert.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf GPRS/UMTS und tragen Sie Ihre APN-Zugangsdaten ein
    WAN-APN-Zugangsdaten.png
    • APN: Hier tragen Sie den Zugangspunkt Ihres Mobilfunknetzproviders ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen APN. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • PIN number: PIN der SIM-Karte. Da mdex SIM-Karten in der Regel keine aktive PIN haben, lassen Sie dieses Feld bei Einsatz einer mdex SIM bitte frei. Wir empfehlen die SIM-Karte nicht mit einer PIN zu versehen. Ansonsten besteht das Risiko einer ungewollten Sperrung der SIM-Karte, wenn die PIN hier falsch eingetragen wird.

    • Authentification method: Für die Anmeldung bei mdex muss PAP eingestellt werden.

    • Username: Tragen Sie hier den Benutzernamen (Username/Device-Username) des Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen Usernamen. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Password: Tragen Sie hier das APN-Passwort Ihres Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie das von mdex zugewiesene Passwort. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Connection type: Stellen Sie die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit ein.
      • automatic: Der Router stellt die schnellstmögliche stabile Verbindung im verfügbaren Mobilfunknetz her (empfohlen).
      • 3G UMTS/HSPA only: Der MX510 stellt nur eine Verbindung über das 3G Mobilfunknetz her (UMTS, HSPA, HSPA+). Bitte stellen Sie bei dieser Einstellung sicher, dass sich der MX510 in einem guten 3G Empfangsbereich befindet. Ansonsten kann er keine Verbindung mehr herstellen!
      • 2G GPRS/EDGE only: Die Verbindung wird nur zum 2G Mobilfunknetz (GPRS/EDGE) hergestellt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn sich der MX510 in einem schlechten 3G Empfangsbereich befindet und dort instabil arbeitet, oder permanent zwischen dem 3G und 2G Mobilfunknetz umschaltet.HELP Wie prüfe ich die Mobilfunk-Netzabdeckung am gewünschten Standort?

    • Network selection: Auswahl des Mobilfunknetzes.
      • auto: Das Mobilfunknetz wird automatisch ausgewählt (Heimatnetz bevorzugt).
      • manual: Nur das eingestellte Mobilfunknetz wird verwendet. Dadurch kann z.B. in Grenzgebieten ein unbeabsichtigtes Einbuchen in ausländische Mobilfunknetze verhindert werden.
        • MCC: Der Mobile Country Code ist eine von der ITU festgelegte Länderkennung, die zusammen mit dem Mobile Network Code (MNC) zur Identifizierung eines Mobilfunknetzes verwendet wird (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MCC 262). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code.
        • MNC: Der Mobile Network Code wird zur Identifizierung eines Mobilfunkproviders verwendet und von jedem Land selbstständig vergeben (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MNC 02). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunknetzkennzahl.

  • Schritt 4: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
    MOVED TO... Der MX510 stellt nun über die installierte SIM-Karte eine Verbindung zum Internet her.
    (Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, machen Sie bitte unter System -> Reboot einen Neustart (Reboot) des MX510.)

APN-Zugangsdaten im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_APN.png
Zur Einrichtung der APN-Zugangsdaten verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.


4.3. Weiterleitung (Forwarding) zum Endgerät

Damit Sie über das Mobilfunknetz auf das Endgerät hinter dem Mobilfunkrouter zugreifen können, müssen Sie im Mobilfunkrouter eine Weiterleitung (Forwarding) zum angeschlossenen Endgerät einrichten.
Forwarding.png

(Im Endgerät sollte als Standardgateway (Default-Gateway) die IP-Adresse des Mobilfunkrouters eingetragen werden.)

Forwarding einrichten

TIP In der Voreinstellung werden bereits alle Ports und Protokolle an die IP-Adresse 192.168.0.100 weitergeleitet.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Port Forwarding finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel Weiterleitung (Forwarding).

Weiterleitung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration werden bereits alle Ports & Protokolle (als host forwarding) zur IP-Adresse 192.168.1.100 weitergeleitet.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der Weiterleitung im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Forwarding (Weiterleitung zum Zielgerät).

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router MX510 einrichten

Für den Zugriff auf die am MX510 Router angeschlossenen Endgeräte müssen die ankommenden Datenpakete zum MX510 per Forwarding zu den IP-Adressen der angeschlossenen Endgeräte weitergeleitet werden. Je nachdem ob Sie ein- oder mehrere Endgeräte erreichen möchten, stehen folgende Weiterleitungsmöglichkeiten zur Verfügung:

TIP Im mdex Router MX510 ist ein Host-Forwarding (Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät) zur IP-Adresse 192.168.0.100 voreingestellt.
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!

Option 1: Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät (DMZ configuration)

Alle ankommenden Datenpakete aus dem Mobilfunknetz werden laut MX510 Vorkonfiguration an die DMZ host IP address 192.168.0.100 weitergeleitet. Wenn Sie nur ein angeschlossenes Endgerät am MX510 von extern erreichen wollen, wird diese Art der Weiterleitung empfohlen. Das voreingestellte Weiterleitungsziel können Sie laut der nachfolgenden Beschreibung anpassen.

ALERT! Zusätzlich eingerichtete Portweiterleitungen im MX510 bleiben unberücksichtigt!
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!




Weiterleitungsziel im MX510 anpassen:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding und nehmen Sie die Einstellungen unter DMZ configuration vor.
    MX510_Host-Forwarding.png
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.

    • DMZ host IP address: Hier die IP-Adresse eingeben, zur der alle ankommenden Datenpakete weitergeleitet werden sollen.
  3. Speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Option 2: Weiterleitung individueller Ports zu unterschiedlichen Endgeräten (Port Forwarding)

Mit dem Port Forwarding können Sie mehrere Geräte am MX510 anschließen und diese über dieselbe IP-Adresse durch Verwendung individueller Ports erreichen.

Port Forwarding im MX510 einrichten:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding
    ALERT! DMZ configuration muss deaktiviert werden! (Haken bei enable entfernen) MX510_Port-Forwarding_1.png

  3. Stellen Sie unter New port forward die gewünschte Weiterleitung ein und klicken Sie auf Add.png
    MX510_Port-Forwarding_2.png
    • Name: Geben Sie einen gewünschten Namen dieser Weiterleitung an.
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.
    • Protocol: Stellen Sie die gewünschten Protokolle ein (TCP, UDP oder TCP+UDP).
    • External Port: Hier tragen Sie den ankommenden Port ein
    • Internal IP address: Hier tragen Sie die Ziel-IP-Adresse des Endgeräts ein.
    • Internal port: Hier tragen Sie den Ziel-Port des Endgeräts ein.

  4. Nach dem Klick auf Add.png wird die eingestellte Weiterleitung zum Port forwarding im MX510 hinzugefügt
    MX510_Port-Forwarding_3.png
    • Mit MX510_Edit.png können Sie das eingestellte Port Forwarding ändern.
    • Mit MX510_Delete.png können Sie das eingestellte Port Forwarding löschen.

  5. Sie können weitere Port Weiterleitungen laut Schritt 3 zum MX510 hinzufügen.
  6. Wenn alle gewünschten Port Weiterleitungen eingestellt wurden, speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104-PortForwarding.png
Zur Einrichtung des Forwarding verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

ALERT! Wichtige Sicherheitshinweise bei Verwendung einer öffentlichen IP-Adresse (mdex public.IP)
  • Bitte beachten Sie, dass der Router und das Endgerät (Weiterleitungsziel des Forwarding) uneingeschränkt über das Internet erreichbar sind.
  • Anstelle eines Host-Forwarding zum Endgerät (alle Ports und Protokolle werden weitergeleitet) sollte besser ein Port-Forwarding nur für die benötigten Ports eingerichtet werden.
  • Sollte aber ein Host-Forwarding erforderlich sein (z.B. für den Aufbau eines IPSec VPN), muss das Endgerät unbedingt mit einer Firewall gegen Angriffe aus dem Internet gesichert werden.
  • Zur Absicherung gegen unberechtigte Zugriffe verwenden Sie im Router und im Endgerät unbedingt geänderte und sichere Logindaten (z.B. für SSH, HTTP, HTTPS Schnittstellen).
  • Patchen Sie regelmäßig die Software der verwendeten Dienste.

4.4. Einstellungen für eine stabile Verbindung

Damit der Mobilfunkrouter und die Endgeräte -auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz– immer zuverlässig erreichbar sind, sollten folgende Einstellungen aktiviert werden.

  • Täglicher Neustart/Reboot (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect)
    Wenn im Mobilfunkrouter verfügbar, richten Sie einen automatischen täglichen Neustart (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect) ein. Durch den täglichen Neustart ist sichergestellt, dass die Verbindung zu mdex einmal täglich neu aufgebaut wird.

  • Automatische Verbindungsüberwachung (PING-Reboot / Auto-PING)
    Wenn im Router verfügbar, richten Sie einen Ping-Reboot (Auto-PING) zum mdex Server ping.mdex.de (oder 46.16.216.16) ein. Dieser Server ist nur erreichbar, wenn eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte die Verbindung zu mdex getrennt worden sein (z.B. durch eine Störung im Mobilfunknetz), macht der Router automatisch einen Neustart (Reboot) und meldet sich erneut bei mdex an.

  • Richtiges Datum/Uhrzeit (Automatischer Uhrzeitabgleich)
    Die richtige Uhrzeit im Router ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum eingestellten Zeitpunkt ausgeführt wird.

Einstellungen für eine stabile Verbindung

TIP Der Ping Reboot (zum Ping-Server 'ping.mdex.de') und der tägliche Neustart um ca. 23:00 Uhr sind bereits aktiviert.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Ping Reboot und des täglichen Neustarts finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 in den Kapiteln Ping Reboot und Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot).

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration sind bereits der tägliche Neustart (1:30 Uhr) und der Ping-Check voreingestellt.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Einstellungen für eine stabile Verbindung.

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX510 einrichten

Nachfolgend finden Sie empfohlene Einstellungen, damit der MX510 und die Endgeräte - auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz – immer zuverlässig erreichbar sind.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot), ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) und ein automatischer Uhrzeitabgleich (NTP Server time.mdex.de) voreingestellt.
ALERT! Die voreingestellten Server ping.mdex.de des Ping-Reboot ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.

Aktive Verbindungsüberwachung (Ping Reboot)

Mit der Funktion "Ping Reboot" prüft der Router automatisch, ob noch eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte ein PING auch nach dem eingestellten Timer nicht beantwortet werden, wird ein automatischer Neustart (Reboot) des MX510 ausgelöst und die Verbindung somit erneut aufgebaut.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot) zum Server ping.mdex.de voreingestellt.
ALERT! Der voreingestellte Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.
  • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
  • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".


Einstellungen im MX510 vornehmen:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Ping Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PingReboot_uebersicht.png
    • Enable Ping Reboot: Aktiviert/Deaktiviert diese Funktion

    • Reboot router if no echo received: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Neustart des MX510, sollte der Server den Ping nicht innerhalb des eingestellten Zeitraums beantworten.

    • Interval between pings (min): Hier wird der Intervall ausgewählt, in dem die Verbindungsüberprüfung per Ping erfolgen soll (minimal 5 Minuten).
      ALERT! Hinweis für SIM-Karten mit limitierten Datenvolumen: Durch jeden Ping werden Daten im Mobilfunknetz erzeugt. Je kleiner das Intervall eingestellt wird, also je öfter ein Ping gesendet wird, desto mehr Daten werden erzeugt.

    • Retry count: Die Anzahl der erfolglosen Ping-Versuche, bis der Reboot ausgelöst wird.

    • Server to ping: Ping-Zieladresse eingeben (Voreinstellung: ping.mdex.de).
      ALERT! Der angegebene Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz bei Verwendung einer mdex Dienstleistung erreichbar. Falls Sie den Router ohne mdex-Dienstleistung nutzen, verwenden Sie bitte eine öffentlich erreichbaren Server.
      • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
      • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot)

Zum eingestellten Zeitpunkt macht der MX510 täglich einen Neustart (Reboot). Sollte die Verbindung z.B. aufgrund von Wartungsarbeiten im Mobilfunknetz unterbrochen worden sein, stellt der MX510 mit dem Neustart eine neue Verbindung her.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) um 23:30 Uhr voreingestellt.



Einstellungen im MX510 vornehmen:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Periodic Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PeriodicReboot_uebersicht.png
    • Enable Periodic Reboot: Aktiviert/Deaktiviert den täglichen Neustart

    • Hour: Geben Sie hier die Stunde ein (0-23)

    • Minute: Geben Sie hier die Minute ein (0-59)

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Automatischer Uhrzeitabgleich

Die richtige Uhrzeit im MX510 ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt wird.
TIP Im mdex Router MX510 ist bereits der Server time.mdex.de für den automatischen Uhrzeitabgleich voreingestellt.
Dieser Zeitserver ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

Time-Server im MX510 einrichten:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> NTP und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_NTP-uebersicht.png
    • General:
      MX510_NTP_General.png
      • Current system time: Hier wird die aktuelle Uhrzeit des MX510 angezeigt.

      • Time zone: Stellen Sie die gewünschte Zeitzone ein.

      • Run NTP client on startup: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Uhrzeitabgleich beim Startvorgang des MX150.

      • Update interval (in seconds): Zeitraum (in Sek.), wie häufig der Uhrzeitabgleich stattfinden soll (86400= 1 Tag).

      • Count of time measurements: Anzahl der Zeitmessungen (kein Eintrag=unendlich).


    • Time Servers:
      MX510_NTP-TimeServers.png
      • Mit MX510_Add.png fügen Sie einen neuen Time-Server hinzu.

      • Mit MX510_Delete.png können Sie einen eingestellten Time-Server entfernen.

      • Hostname: Hostname oder IP-Adresse des Timerservers.
        TIPDer voreingestellte Zeitserver time.mdex.de ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

      • Port: Geben Sie die Port-Nummer des Time-Servers ein.

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_stabile-Verbindung.png
Zur Einrichtung eines "Auto-Reconnect" und "Auto-PING" verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

mdex SIM

Verwendung einer mdex SIM

Hier finden Sie die typische Einrichtung Ihres Mobilfunkrouters bei Verwendung einer mdexSIM mit den von mdex zugewiesenen APN-Zugangsdaten.

1. Wie erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex?

Der Mobilfunkrouter stellt eine Verbindung zu mdex über das Vodafone Mobilfunknetz mit den mdex APN-Zugangsdaten her.
(Alternativ können auch mdex SIM für das Telekom Mobilfunknetz bestellt werden.)

Verbindungsaufbau_mdexSIM.png

2. Welche APN Zugangsdaten müssen verwendet werden?

Zur Mobilfunkherstellung müssen Sie die APN-Zugangsdaten Ihrer mdexSIM vim Mobilfunkrouter einstellen.

mdexSIM Vodafone

  mdex fixed.IP+ mdex public.IP ohne mdex IP-Dienst
APN: m2m.cda.vodafone.de m2m.cda.vodafone.de m2m.cda.vodafone.de
Username: mdex@m2m.mdex.de mdex@m2m.mdex.de (*1
mdex@mdex.eu (*1
mdex@mdex.public (*1
mdex@m2m.mdex.de
Passwort: mdex mdex mdex
PIN: ohne PIN ohne PIN ohne PIN
Authentifizierungsprotokoll: PAP (wenn einstellbar) PAP (wenn einstellbar) PAP (wenn einstellbar)
Einwahlnummer: *99# *99# *99#

*1)
Der Username ist abhängig des jeweiligen mdex public.IP Zugangs.
Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Passwort) liegen der SIM-Karte als Ausdruck bei, sind in der Auftragsbestätigung enthalten (die per E-Mail zugesandt wurde) oder können im mdex Management Portal ausgelesen werden.

mdexSIM Telekom

APN: mdex.ic.t-mobile (*2
mdex.ic.m2mportal.de (*2
Username: mdex@mdex.de
Passwort: mdex
PIN: ohne PIN
Authentifizierungsprotokoll: PAP (wenn einstellbar)
Einwahlnummer: *99# (wenn einstellbar)

*2)
Der APN ist abhängig des jeweiligen SIM-Typs und SIM-Tarifs.
Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Passwort) liegen der SIM-Karte als Ausdruck bei, sind in der Auftragsbestätigung enthalten (die per E-Mail zugesandt wurde) oder können im mdex Management Portal ausgelesen werden.

mdexSIM Allnet

APN: mdexbc.ic.m2mportal.de
Username: mdex@mdex.biz
Passwort: mdex
PIN: ohne PIN
Authentifizierungsprotokoll: PAP (wenn einstellbar)
Einwahlnummer: *99# (wenn einstellbar)

3. Mobilfunkrouter einrichten

3.1. Voraussetzungen des Mobilfunkrouters

Im Mobilfunkrouter müssen die von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten einstellbar sein.
TIP Die mdex Router werden mit folgender Vorkonfiguration ausgeliefert:
  • Es ist eine mdexSIM im Router installiert. Die APN-Zugangsdaten dieser SIM-Karte sind bereits eingestellt.
  • Dem angeschlossenen Endgerät wird per DHCP automatische die IP-Adresse 192.168.0.100 zugewiesen.
  • Weiterleitung (Forwarding) aller ankommenden Datenpakete vom Mobilfunknetz zum Endgerät mit der IP-Adresse 192.168.0.100.
  • Einstellungen für eine stabile Verbindung (Ping Reboot, Periodic Reboot und ein automatischer Uhrzeitabgleich) sind bereits aktiviert.

3.2. APN-Zugangsdaten für Mobilfunkanbindung

Die Anmeldung bei mdex erfolgt mit den von mdex mitgeteilten APN-Zugangsdaten. Tragen Sie diese APN-Zugangsdaten bitte in Ihrem Mobilfunkrouter ein.
APN (Access Point Name oder Zugangspunkt) MOVED TO... Verwenden Sie den APN laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Username/Benutzername MOVED TO... Verwenden Sie den Usernamen laut der der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Passwort MOVED TO... Verwenden Sie das Passwort laut der Auftragsbestätigungs-E-Mail
Authentifizierungsmethode MOVED TO... Stellen Sie als Authentifizierungsmethode PAP ein
PIN der SIM-Karte MOVED TO... Tragen Sie die aktuelle PIN Ihrer SIM-Karte ein. (Wir empfehlen keine PIN-Sperre für Ihre SIM-Karte einzurichten. Ansonsten besteht das Risiko einer sofortigen Sperrung der SIM-Karte, wenn versehentlich eine falsche PIN im Mobilfunkrouter eingetragen wurde)

APN-Zugangsdaten einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten für die Verwendung einer mdexSIM sind bereits vorkonfiguriert.
Eine Beschreibung zur Anpassung der APN Zugangsdaten finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel SIM Mobilfunkeinstellungen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten bei der mdex Standardkonfiguration des MX760 sind für die Verwendung einer mdexSIM vorkonfiguriert. Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Mobilfunkeinstellugen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX510 einrichten

TIP Der MX510 ist für die Verwendung der vorinstallierten mdexSIM bereits vorkonfiguriert.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf GPRS/UMTS und tragen Sie Ihre APN-Zugangsdaten ein
    WAN-APN-Zugangsdaten.png
    • APN: Hier tragen Sie den Zugangspunkt Ihres Mobilfunknetzproviders ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen APN. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • PIN number: PIN der SIM-Karte. Da mdex SIM-Karten in der Regel keine aktive PIN haben, lassen Sie dieses Feld bei Einsatz einer mdex SIM bitte frei. Wir empfehlen die SIM-Karte nicht mit einer PIN zu versehen. Ansonsten besteht das Risiko einer ungewollten Sperrung der SIM-Karte, wenn die PIN hier falsch eingetragen wird.

    • Authentification method: Für die Anmeldung bei mdex muss PAP eingestellt werden.

    • Username: Tragen Sie hier den Benutzernamen (Username/Device-Username) des Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen Usernamen. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Password: Tragen Sie hier das APN-Passwort Ihres Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie das von mdex zugewiesene Passwort. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Connection type: Stellen Sie die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit ein.
      • automatic: Der Router stellt die schnellstmögliche stabile Verbindung im verfügbaren Mobilfunknetz her (empfohlen).
      • 3G UMTS/HSPA only: Der MX510 stellt nur eine Verbindung über das 3G Mobilfunknetz her (UMTS, HSPA, HSPA+). Bitte stellen Sie bei dieser Einstellung sicher, dass sich der MX510 in einem guten 3G Empfangsbereich befindet. Ansonsten kann er keine Verbindung mehr herstellen!
      • 2G GPRS/EDGE only: Die Verbindung wird nur zum 2G Mobilfunknetz (GPRS/EDGE) hergestellt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn sich der MX510 in einem schlechten 3G Empfangsbereich befindet und dort instabil arbeitet, oder permanent zwischen dem 3G und 2G Mobilfunknetz umschaltet.HELP Wie prüfe ich die Mobilfunk-Netzabdeckung am gewünschten Standort?

    • Network selection: Auswahl des Mobilfunknetzes.
      • auto: Das Mobilfunknetz wird automatisch ausgewählt (Heimatnetz bevorzugt).
      • manual: Nur das eingestellte Mobilfunknetz wird verwendet. Dadurch kann z.B. in Grenzgebieten ein unbeabsichtigtes Einbuchen in ausländische Mobilfunknetze verhindert werden.
        • MCC: Der Mobile Country Code ist eine von der ITU festgelegte Länderkennung, die zusammen mit dem Mobile Network Code (MNC) zur Identifizierung eines Mobilfunknetzes verwendet wird (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MCC 262). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code.
        • MNC: Der Mobile Network Code wird zur Identifizierung eines Mobilfunkproviders verwendet und von jedem Land selbstständig vergeben (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MNC 02). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunknetzkennzahl.

  • Schritt 4: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
    MOVED TO... Der MX510 stellt nun über die installierte SIM-Karte eine Verbindung zum Internet her.
    (Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, machen Sie bitte unter System -> Reboot einen Neustart (Reboot) des MX510.)

APN-Zugangsdaten im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_APN.png
Zur Einrichtung der APN-Zugangsdaten verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.


3.3. Weiterleitung (Forwarding) zum Endgerät

Damit Sie über das Mobilfunknetz auf das Endgerät hinter dem Mobilfunkrouter zugreifen können, müssen Sie im Mobilfunkrouter eine Weiterleitung (Forwarding) zum angeschlossenen Endgerät einrichten.
Forwarding.png

(Im Endgerät sollte als Standardgateway (Default-Gateway) die IP-Adresse des Mobilfunkrouters eingetragen werden.)

Forwarding einrichten

TIP In der Voreinstellung werden bereits alle Ports und Protokolle an die IP-Adresse 192.168.0.100 weitergeleitet.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Port Forwarding finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel Weiterleitung (Forwarding).

Weiterleitung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration werden bereits alle Ports & Protokolle (als host forwarding) zur IP-Adresse 192.168.1.100 weitergeleitet.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der Weiterleitung im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Forwarding (Weiterleitung zum Zielgerät).

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router MX510 einrichten

Für den Zugriff auf die am MX510 Router angeschlossenen Endgeräte müssen die ankommenden Datenpakete zum MX510 per Forwarding zu den IP-Adressen der angeschlossenen Endgeräte weitergeleitet werden. Je nachdem ob Sie ein- oder mehrere Endgeräte erreichen möchten, stehen folgende Weiterleitungsmöglichkeiten zur Verfügung:

TIP Im mdex Router MX510 ist ein Host-Forwarding (Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät) zur IP-Adresse 192.168.0.100 voreingestellt.
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!

Option 1: Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät (DMZ configuration)

Alle ankommenden Datenpakete aus dem Mobilfunknetz werden laut MX510 Vorkonfiguration an die DMZ host IP address 192.168.0.100 weitergeleitet. Wenn Sie nur ein angeschlossenes Endgerät am MX510 von extern erreichen wollen, wird diese Art der Weiterleitung empfohlen. Das voreingestellte Weiterleitungsziel können Sie laut der nachfolgenden Beschreibung anpassen.

ALERT! Zusätzlich eingerichtete Portweiterleitungen im MX510 bleiben unberücksichtigt!
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!




Weiterleitungsziel im MX510 anpassen:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding und nehmen Sie die Einstellungen unter DMZ configuration vor.
    MX510_Host-Forwarding.png
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.

    • DMZ host IP address: Hier die IP-Adresse eingeben, zur der alle ankommenden Datenpakete weitergeleitet werden sollen.
  3. Speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Option 2: Weiterleitung individueller Ports zu unterschiedlichen Endgeräten (Port Forwarding)

Mit dem Port Forwarding können Sie mehrere Geräte am MX510 anschließen und diese über dieselbe IP-Adresse durch Verwendung individueller Ports erreichen.

Port Forwarding im MX510 einrichten:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding
    ALERT! DMZ configuration muss deaktiviert werden! (Haken bei enable entfernen) MX510_Port-Forwarding_1.png

  3. Stellen Sie unter New port forward die gewünschte Weiterleitung ein und klicken Sie auf Add.png
    MX510_Port-Forwarding_2.png
    • Name: Geben Sie einen gewünschten Namen dieser Weiterleitung an.
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.
    • Protocol: Stellen Sie die gewünschten Protokolle ein (TCP, UDP oder TCP+UDP).
    • External Port: Hier tragen Sie den ankommenden Port ein
    • Internal IP address: Hier tragen Sie die Ziel-IP-Adresse des Endgeräts ein.
    • Internal port: Hier tragen Sie den Ziel-Port des Endgeräts ein.

  4. Nach dem Klick auf Add.png wird die eingestellte Weiterleitung zum Port forwarding im MX510 hinzugefügt
    MX510_Port-Forwarding_3.png
    • Mit MX510_Edit.png können Sie das eingestellte Port Forwarding ändern.
    • Mit MX510_Delete.png können Sie das eingestellte Port Forwarding löschen.

  5. Sie können weitere Port Weiterleitungen laut Schritt 3 zum MX510 hinzufügen.
  6. Wenn alle gewünschten Port Weiterleitungen eingestellt wurden, speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104-PortForwarding.png
Zur Einrichtung des Forwarding verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

ALERT! Wichtige Sicherheitshinweise bei Verwendung einer öffentlichen IP-Adresse (mdex public.IP)
  • Bitte beachten Sie, dass der Router und das Endgerät (Weiterleitungsziel des Forwarding) uneingeschränkt über das Internet erreichbar sind.
  • Anstelle eines Host-Forwarding zum Endgerät (alle Ports und Protokolle werden weitergeleitet) sollte besser ein Port-Forwarding nur für die benötigten Ports eingerichtet werden.
  • Sollte aber ein Host-Forwarding erforderlich sein (z.B. für den Aufbau eines IPSec VPN), muss das Endgerät unbedingt mit einer Firewall gegen Angriffe aus dem Internet gesichert werden.
  • Zur Absicherung gegen unberechtigte Zugriffe verwenden Sie im Router und im Endgerät unbedingt geänderte und sichere Logindaten (z.B. für SSH, HTTP, HTTPS Schnittstellen).
  • Patchen Sie regelmäßig die Software der verwendeten Dienste.

3.4. Einstellungen für eine stabile Verbindung

Damit der Mobilfunkrouter und die Endgeräte -auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz– immer zuverlässig erreichbar sind, sollten folgende Einstellungen aktiviert werden.

  • Täglicher Neustart/Reboot (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect)
    Wenn im Mobilfunkrouter verfügbar, richten Sie einen automatischen täglichen Neustart (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect) ein. Durch den täglichen Neustart ist sichergestellt, dass die Verbindung zu mdex einmal täglich neu aufgebaut wird.

  • Automatische Verbindungsüberwachung (PING-Reboot / Auto-PING)
    Wenn im Router verfügbar, richten Sie einen Ping-Reboot (Auto-PING) zum mdex Server ping.mdex.de (oder 46.16.216.16) ein. Dieser Server ist nur erreichbar, wenn eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte die Verbindung zu mdex getrennt worden sein (z.B. durch eine Störung im Mobilfunknetz), macht der Router automatisch einen Neustart (Reboot) und meldet sich erneut bei mdex an.

  • Richtiges Datum/Uhrzeit (Automatischer Uhrzeitabgleich)
    Die richtige Uhrzeit im Router ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum eingestellten Zeitpunkt ausgeführt wird.

Einstellungen für eine stabile Verbindung

TIP Der Ping Reboot (zum Ping-Server 'ping.mdex.de') und der tägliche Neustart um ca. 23:00 Uhr sind bereits aktiviert.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Ping Reboot und des täglichen Neustarts finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 in den Kapiteln Ping Reboot und Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot).

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration sind bereits der tägliche Neustart (1:30 Uhr) und der Ping-Check voreingestellt.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Einstellungen für eine stabile Verbindung.

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX510 einrichten

Nachfolgend finden Sie empfohlene Einstellungen, damit der MX510 und die Endgeräte - auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz – immer zuverlässig erreichbar sind.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot), ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) und ein automatischer Uhrzeitabgleich (NTP Server time.mdex.de) voreingestellt.
ALERT! Die voreingestellten Server ping.mdex.de des Ping-Reboot ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.

Aktive Verbindungsüberwachung (Ping Reboot)

Mit der Funktion "Ping Reboot" prüft der Router automatisch, ob noch eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte ein PING auch nach dem eingestellten Timer nicht beantwortet werden, wird ein automatischer Neustart (Reboot) des MX510 ausgelöst und die Verbindung somit erneut aufgebaut.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot) zum Server ping.mdex.de voreingestellt.
ALERT! Der voreingestellte Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.
  • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
  • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".


Einstellungen im MX510 vornehmen:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Ping Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PingReboot_uebersicht.png
    • Enable Ping Reboot: Aktiviert/Deaktiviert diese Funktion

    • Reboot router if no echo received: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Neustart des MX510, sollte der Server den Ping nicht innerhalb des eingestellten Zeitraums beantworten.

    • Interval between pings (min): Hier wird der Intervall ausgewählt, in dem die Verbindungsüberprüfung per Ping erfolgen soll (minimal 5 Minuten).
      ALERT! Hinweis für SIM-Karten mit limitierten Datenvolumen: Durch jeden Ping werden Daten im Mobilfunknetz erzeugt. Je kleiner das Intervall eingestellt wird, also je öfter ein Ping gesendet wird, desto mehr Daten werden erzeugt.

    • Retry count: Die Anzahl der erfolglosen Ping-Versuche, bis der Reboot ausgelöst wird.

    • Server to ping: Ping-Zieladresse eingeben (Voreinstellung: ping.mdex.de).
      ALERT! Der angegebene Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz bei Verwendung einer mdex Dienstleistung erreichbar. Falls Sie den Router ohne mdex-Dienstleistung nutzen, verwenden Sie bitte eine öffentlich erreichbaren Server.
      • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
      • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot)

Zum eingestellten Zeitpunkt macht der MX510 täglich einen Neustart (Reboot). Sollte die Verbindung z.B. aufgrund von Wartungsarbeiten im Mobilfunknetz unterbrochen worden sein, stellt der MX510 mit dem Neustart eine neue Verbindung her.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) um 23:30 Uhr voreingestellt.



Einstellungen im MX510 vornehmen:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Periodic Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PeriodicReboot_uebersicht.png
    • Enable Periodic Reboot: Aktiviert/Deaktiviert den täglichen Neustart

    • Hour: Geben Sie hier die Stunde ein (0-23)

    • Minute: Geben Sie hier die Minute ein (0-59)

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Automatischer Uhrzeitabgleich

Die richtige Uhrzeit im MX510 ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt wird.
TIP Im mdex Router MX510 ist bereits der Server time.mdex.de für den automatischen Uhrzeitabgleich voreingestellt.
Dieser Zeitserver ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

Time-Server im MX510 einrichten:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> NTP und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_NTP-uebersicht.png
    • General:
      MX510_NTP_General.png
      • Current system time: Hier wird die aktuelle Uhrzeit des MX510 angezeigt.

      • Time zone: Stellen Sie die gewünschte Zeitzone ein.

      • Run NTP client on startup: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Uhrzeitabgleich beim Startvorgang des MX150.

      • Update interval (in seconds): Zeitraum (in Sek.), wie häufig der Uhrzeitabgleich stattfinden soll (86400= 1 Tag).

      • Count of time measurements: Anzahl der Zeitmessungen (kein Eintrag=unendlich).


    • Time Servers:
      MX510_NTP-TimeServers.png
      • Mit MX510_Add.png fügen Sie einen neuen Time-Server hinzu.

      • Mit MX510_Delete.png können Sie einen eingestellten Time-Server entfernen.

      • Hostname: Hostname oder IP-Adresse des Timerservers.
        TIPDer voreingestellte Zeitserver time.mdex.de ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

      • Port: Geben Sie die Port-Nummer des Time-Servers ein.

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_stabile-Verbindung.png
Zur Einrichtung eines "Auto-Reconnect" und "Auto-PING" verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

beliebige SIM-Karte (via OpenVPN)

Verwendung einer beliebigen SIM-Karte (Zugang via OpenVPN)

Hier finden Sie die typische Einrichtung Ihres Mobilfunkrouters bei Verwendung beliebiger SIM-Karten. Der Verbindungsaufbau zu mdex erfolgt via OpenVPN mit den von mdex zugewiesenen OpenVPN-Zugangsdaten.
(Die Verbindungsherstellung zu mdex kann auch mit einem LAN-Router (mit integrierten OpenVPN Client) über das Internet erfolgen.)
TIP Wenn Sie eine öffentliche IP-Adresse (public.IP) im LTE-Mobilfunknetz benötigen und keinen Router mit OpenVPN Client haben, können Sie alternativ auch unser mdex LTE Paket verwenden.

1. Unterstützte SIM-Karten des mdex Zugangs via OpenVPN

Bei Verwendung eines Mobilfunkrouters mit OpenVPN Client kann grundsätzlich jede beliebige SIM-Karte in jedem Mobilfunknetz verwendet werden. Die Verbindung zum mdex Netz erfolgt hierbei nicht mit den APN-Zugangsdaten der SIM-Karte, sondern mit mdex OpenVPN Zugangsdaten. Der OpenVPN Client des Mobilfunkrouters stellt damit eine Verbindung über die Internetverbindung Ihrer verwendeten SIM-Karte zum mdex Netz her.

Unterstützte SIM-Karten: 2G
(GPRS/ EDGE)
3G
(UMTS/ HSPA/ HSPA+)
4G
(LTE)
Alle Vodafone SIM-Karten DONE DONE DONE 1
Alle Telekom SIM-Karten DONE DONE DONE 1
Alle o2 SIM-Karten DONE DONE DONE 1
Alle E-Plus SIM-Karten DONE DONE DONE 1
Alle Prepaid SIM-Karten DONE DONE DONE 1
Alle SIM-Karten nationaler Mobilfunkanbieter DONE DONE DONE 1
Alle SIM-Karten internationaler Mobilfunkanbieter DONE DONE DONE 1

1 LTE-fähige SIM-Karte erforderlich

Hinweise zur Verwendung von SIM-Karten anderer Mobilfunkbetreiber:
  • Wählen Sie bei der Bestellung des mdex IP-Dienstes den "Netztyp" OpenVPN aus.
  • Die Verbindungsherstellung via OpenVPN verbraucht pro Monat je nach eingestelltem Protokoll bis zu 30 MB zusätzliches Datenvolumen. Dieser Umstand ist besonders bei SIM-Tarifen mit geringen Inklusivvolumen zu beachten.
  • Der Mobilfunkrouter oder das daran angeschlossene Endgerät benötigen einen geeigneten OpenVPN Client. Eine genaue Beschreibung zur Konfiguration des Mobilfunkrouters inkl. OpenVPN-Einstellungen finden Sie in der FAQ Wie muss der Mobilfunkrouter für eine Verbindung zu mdex konfiguriert werden? im Reiter beliebige SIM-Karte (via OpenVPN).
  • Sollte Ihr Mobilfunkrouter oder das Endgerät kein OpenVPN unterstützen, können Sie geeignete OpenVPN-Router (Mobilfunkrouter und VPN-Router) bei mdex beziehen. Für weitere Fragen dazu sprechen Sie uns bitte an: mdex Kontakt


2. Wie erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex?

Die eingesetzte SIM-Karte stellt mit den APN-Zugangsdaten des Mobilfunkanbieters eine Verbindung zum Mobilfunknetz (Internet) her.
Die Anmeldung bei mdex erfolgt dann mit den von mdex mitgeteilten OpenVPN Zugangsdaten (Username/Passwort) des integrierten OpenVPN-Client im Mobilfunkrouter.

Verbindungsaufbau_OpenVPN.png

3. Welche Zugangsdaten müssen verwendet werden?

3.1 APN Zugangsdaten für die Verbindung zum Mobilfunknetz (Internet)

Damit der Router eine Verbindung zum Internet herstellt, verwenden Sie die APN-Zugangsdaten des Mobilfunkanbieters Ihrer eingesetzten SIM-Karte.

3.2 OpenVPN Zugangsdaten für die Verbindung zu mdex

Um eine Verbindung zu mdex herzustellen, verwenden Sie im OpenVPN Client Ihres Mobilfunkrouter die OpenVPN-Zugangsdaten (OpenVPN-Server, Username und Passwort) laut Ihrer Auftragsbestätigungs-E-Mail.
 
Nr. Produkt APN/ OpenVPN-Server Device Username Passwort IP Adresse Öffentliche IP-Adresse
1 fixed.IP + OVPN fixedip.mdex.de i00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x  
2 public.IP + OVPN publicip.mdex.de i00xxxx@mdex.de xxxxxxxxx 172.x.x.x 46.x.x.x
  • OpenVPN-Server: fixedip.mdex.de MOVED TO... OpenVPN Zugang (Standard)
  • OpenVPN-Server: publicip.mdex.de MOVED TO... OpenVPN Zugang (Zugang für LTE-Paket)
  • ALERT! Die Zugänge mit der Produktbezeichnung Leitstellentunnel sind nicht für die Verwendung im Mobilfunkrouter vorgesehen!

4. Mobilfunkrouter einrichten

4.1. Voraussetzungen des Mobilfunkrouters

Der Mobilfunkrouter muss folgende Kriterien erfüllen, um per OpenVPN eine Verbindung mit eigenen SIM-Karten zu mdex herzustellen:
  • Integrierter OpenVPN Client
  • Die OpenVPN Authentifizierung muss per Zertifikat und Username/Passwort erfolgen

TIP Alle mdex Mobilfunkrouter haben einen kompatiblen und vorkonfigurierten OpenVPN Client (inkl. Zertifikat), der vom Benutzer schnell aktiviert werden kann.


4.2. APN-Zugangsdaten für Mobilfunkverbindung

Die Mobilfunkanbindung wird mit der eingesetzten SIM-Karte hergestellt. Die erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.
APN (Access Point Name oder Zugangspunkt) MOVED TO... Verwenden Sie den APN des Mobilfunkanbieters Ihrer eingesetzten SIM-Karte
Username/Benutzername MOVED TO... Verwenden Sie den Usernamen des Mobilfunkanbieters Ihrer eingesetzten SIM-Karte
Passwort MOVED TO... Verwenden Sie das Passwort des Mobilfunkanbieters Ihrer eingesetzten SIM-Karte
PIN der SIM-Karte MOVED TO... Tragen Sie die aktuelle PIN Ihrer SIM-Karte ein. (Wir empfehlen keine PIN-Sperre für Ihre SIM-Karte einzurichten. Ansonsten besteht das Risiko einer sofortigen Sperrung der SIM-Karte, wenn versehentlich eine falsche PIN im Mobilfunkrouter eingetragen wurde)

APN-Zugangsdaten einrichten

TIP Die APN-Zugangsdaten für die Verwendung einer mdexSIM sind bereits vorkonfiguriert.
Eine Beschreibung zur Anpassung der APN Zugangsdaten finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel SIM Mobilfunkeinstellungen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX760 einrichten

In der mdex Standardkonfiguration des MX760 sind die APN-Zugangsdatenim zur Verwendung einer mdexSIM vorkonfiguert.

Eine Anleitung zum Anpassen der APN-Zugangsdaten für Ihre verwendete SIM-Karte finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Mobilfunkeinstellugen.

APN-Zugangsdaten im mdex Router MX510 einrichten

TIP Der MX510 ist für die Verwendung der vorinstallierten mdexSIM bereits vorkonfiguriert.

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login_2.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Network -> Connection Settings (WAN).

  • Schritt 3: Stellen Sie das Interface auf GPRS/UMTS und tragen Sie Ihre APN-Zugangsdaten ein
    WAN-APN-Zugangsdaten.png
    • APN: Hier tragen Sie den Zugangspunkt Ihres Mobilfunknetzproviders ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen APN. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • PIN number: PIN der SIM-Karte. Da mdex SIM-Karten in der Regel keine aktive PIN haben, lassen Sie dieses Feld bei Einsatz einer mdex SIM bitte frei. Wir empfehlen die SIM-Karte nicht mit einer PIN zu versehen. Ansonsten besteht das Risiko einer ungewollten Sperrung der SIM-Karte, wenn die PIN hier falsch eingetragen wird.

    • Authentification method: Für die Anmeldung bei mdex muss PAP eingestellt werden.

    • Username: Tragen Sie hier den Benutzernamen (Username/Device-Username) des Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie den von mdex zugewiesenen Usernamen. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Password: Tragen Sie hier das APN-Passwort Ihres Mobilfunknetzbetreibers ein.
      ALERT! Bei Verwendung eines mdex Dienstes mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM verwenden Sie das von mdex zugewiesene Passwort. HELP Wo finde ich meine mdex Zugangsdaten?

    • Connection type: Stellen Sie die gewünschte Übertragungsgeschwindigkeit ein.
      • automatic: Der Router stellt die schnellstmögliche stabile Verbindung im verfügbaren Mobilfunknetz her (empfohlen).
      • 3G UMTS/HSPA only: Der MX510 stellt nur eine Verbindung über das 3G Mobilfunknetz her (UMTS, HSPA, HSPA+). Bitte stellen Sie bei dieser Einstellung sicher, dass sich der MX510 in einem guten 3G Empfangsbereich befindet. Ansonsten kann er keine Verbindung mehr herstellen!
      • 2G GPRS/EDGE only: Die Verbindung wird nur zum 2G Mobilfunknetz (GPRS/EDGE) hergestellt. Diese Einstellung ist sinnvoll, wenn sich der MX510 in einem schlechten 3G Empfangsbereich befindet und dort instabil arbeitet, oder permanent zwischen dem 3G und 2G Mobilfunknetz umschaltet.HELP Wie prüfe ich die Mobilfunk-Netzabdeckung am gewünschten Standort?

    • Network selection: Auswahl des Mobilfunknetzes.
      • auto: Das Mobilfunknetz wird automatisch ausgewählt (Heimatnetz bevorzugt).
      • manual: Nur das eingestellte Mobilfunknetz wird verwendet. Dadurch kann z.B. in Grenzgebieten ein unbeabsichtigtes Einbuchen in ausländische Mobilfunknetze verhindert werden.
        • MCC: Der Mobile Country Code ist eine von der ITU festgelegte Länderkennung, die zusammen mit dem Mobile Network Code (MNC) zur Identifizierung eines Mobilfunknetzes verwendet wird (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MCC 262). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code.
        • MNC: Der Mobile Network Code wird zur Identifizierung eines Mobilfunkproviders verwendet und von jedem Land selbstständig vergeben (mdex SIM Vodafone (Deutschland): MNC 02). Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Mobilfunknetzkennzahl.

  • Schritt 4: Zum Übernehmen der Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
    MOVED TO... Der MX510 stellt nun über die installierte SIM-Karte eine Verbindung zum Internet her.
    (Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, machen Sie bitte unter System -> Reboot einen Neustart (Reboot) des MX510.)

APN-Zugangsdaten im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_APN.png
Zur Einrichtung der APN-Zugangsdaten verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

4.3. OpenVPN Client im Mobilfunkrouter einrichten

Damit der Mobilfunkrouter eine Verbindung zu mdex herstellt, muss der OpenVPN Client im Mobilfunkrouter eingerichtet werden.

Eine Beschreibung zur Einrichtung des OpenVPN Clients finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel OpenVPN Client.

OpenVPN Client im mdex Router MX760 einrichten

In der mdex Standardkonfiguration des MX760 ist der OpenVPN Client des MX760 bereits zur Verwendung einer "fixed.IP+ via OpenVPN" und "public.IP via OpenVPN" vorkonfiguriert. Es muss nur noch der Username und Passwort eingegeben und der OpenVPN Client aktiviert werden.
Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... OpenVPN-Client Einrichtung.

TIP Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

OpenVPN Client im mdex Router MX510 einrichten

Bei Verwendung einer mdex Dienstleistung mit beliebigen SIM-Karten ("fixed.IP+ via OpenVPN" oder "public.IP via OpenVPN") erfolgt der Verbindungsaufbau zu mdex mit dem integrierten OpenVPN Client des MX510.
ALERT! Die Zugangsdaten des optionalen mdex Leitstellentunnel sind nicht für die Einrichtung im OpenVPN Client des MX510 vorgesehen!

Im mdex Router MX510 ist der mdex OpenVPN Client bereits voreingestellt. Es müssen nur noch die mdex OpenVPN Zugangsdaten Ihrer bestellten mdex Dienstleistung eingetragen und der OpenVPN Client aktiviert werden:
fixed.IP+ via OpenVPN (UDP - Standard)
fixed.IP+ via OpenVPN (TCP - für Sonderfälle)
public.IP via OpenVPN

MX510: fixed.IP+ via OpenVPN (UDP - Standard)

Hier finden Sie die Schritte zur Einrichtung einer fixed.IP+ via OpenVPN über UDP Port 9300 (Standard):

  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her:
    MX510_Login_2.png
    (Username: admin | Password: admin01 )

  2. Klicken Sie auf VPN -> OpenVPN, dann beim Tunnel Name "mdex_OpenVPN" auf Edit. MX510_OpenVPN_edit.png

  3. Konfigurieren Sie den OpenVPN Client laut der Beschreibung:
    MX510_OpenVPN_Parameter.png
  4. Zum Speichern der OpenVPN Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.

  5. Klicken Sie auf Network -> Firewall, dann auf Traffic Rules und stellen Sie den gewünschten Fernzugriff zum MX510 ein.
    MX510_Traffic-Rules.png
    • Enable_SSH_VPN: SSH Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: SSH Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: SSH Fernzugriff möglich

    • Enable_HTTP_VPN: HTTP Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTP Fernzugriff möglich MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTP Fernzugriff gesperrt

    • Enable_HTTPS_VPN: HTTPS Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTPS Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTPS Fernzugriff möglich

  6. Zum Speichern der Traffic Rules Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png

  7. Klicken Sie auf System -> Reboot und machen Sie einen Neustart (Reboot) des MX510.
    MX510_Reboot-ausfuehren.png
    MOVED TO... Der MX510 macht einen Neustart und stellt dann eine OpenVPN Verbindung zu mdex her.

  8. Klicken Sie auf Status -> Network Information und prüfen Sie unter OpenVPN information mdex_OpenVPN den Verbindungsstatus.
    MX510_OpenVPN-Status.png

ALERT! Sollte der MX510 keine OpenVPN Verbindung zum mdex OpenVPN Server herstellen, prüfen Sie bitte folgende Punkte :
  • Wurden die mdex OpenVPN Zugangsdaten (Username /Passwort) richtig eingegeben?
  • Hat der MX510 eine aktive Internetverbindung und können die DNS-Namen fixedip.mdex.de , bzw. public.mdex.de aufgelöst werden?
  • Ist im OpenVPN Client unter Certificate authoritiy das Zertifikat noch vorhanden?
    Wenn nein: Das erforderliche CA Zertifikat hier herunterladen erneut zum MX510 OpenVPN-Client übertragen.

MX510: fixed.IP+ via OpenVPN (TCP - für Sonderfälle)

Hier finden Sie Schritte zur EInrichtung einer fixed.IP vias OpenVPN als Verbindungsherstellung über TCP Port 443 (Optionaler Eco-Mode).
  • Optionale Einstellung für eine verschlüsselte OpenVPN Verbindung zu mdex, wenn der UDP Port 9300 z.B. von einer Firewall geblockt wird oder die Datenmenge für die OpenVPN Verbindungsherstellung auf ca. 3 bis 5 MB im Monat reduziert werden soll.
  • ALERT! Bei schlechtem Mobilfunkempfang können höhere Datenmengen als 5 MB im Monat für die OpenVPN Verbindungsherstellung anfallen und es kann zu erheblichen Problemen bei der Datenübertragung kommen.

  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her:
    MX510_Login_2.png
    (Username: admin | Password: admin01 )

  2. Klicken Sie auf VPN -> OpenVPN, dann beim Tunnel Name "mdex_OpenVPN" auf Edit. MX510_OpenVPN_edit.png

  3. Stellen Sie zuerst das MX510_OpenVPN_TCP-Auswahl.png ein und nehmen Sie dann folgende Einstellungen vor: MX510_OpenVPN_TCP.png

  4. Zum Speichern der OpenVPN Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
  5. Klicken Sie auf Network -> Firewall, dann auf Traffic Rules und stellen Sie den gewünschten Fernzugriff zum MX510 ein.
    MX510_Traffic-Rules.png
    • Enable_SSH_VPN: SSH Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: SSH Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: SSH Fernzugriff möglich

    • Enable_HTTP_VPN: HTTP Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTP Fernzugriff möglich MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTP Fernzugriff gesperrt

    • Enable_HTTPS_VPN: HTTPS Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTPS Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTPS Fernzugriff möglich

  6. Zum Speichern der Traffic Rules Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png

  7. Klicken Sie auf System -> Reboot und machen Sie einen Neustart (Reboot) des MX510.
    MX510_Reboot-ausfuehren.png
    MOVED TO... Der MX510 macht einen Neustart und stellt dann eine OpenVPN Verbindung zu mdex her.

  8. Klicken Sie auf Status -> Network Information und prüfen Sie unter OpenVPN information mdex_OpenVPN den Verbindungsstatus.
    MX510_OpenVPN-Status.png

ALERT! Sollte der MX510 keine OpenVPN Verbindung zum mdex OpenVPN Server herstellen, prüfen Sie bitte folgende Punkte :
  • Wurden die mdex OpenVPN Zugangsdaten (Username /Passwort) richtig eingegeben?
  • Hat der MX510 eine aktive Internetverbindung und können die DNS-Namen fixedip.mdex.de , bzw. public.mdex.de aufgelöst werden?
  • Ist im OpenVPN Client unter Certificate authoritiy das Zertifikat noch vorhanden?
    Wenn nein: Das erforderliche CA Zertifikat hier herunterladen erneut zum MX510 OpenVPN-Client übertragen.

MX510: public.IP via OpenVPN

Unverschlüsselte UDP-Verbindung über Port 9300 zur Verwendung einer public.IP via OpenVPN.
  • Optionale Einstellung für eine unverschlüsselte OpenVPN Verbindung zu mdex, um den Datendurchsatz des MX510 zu erhöhen.
  • ALERT! Diese Einstellung darf nur verwendet werden, wenn für die Datenübertragung zwischen dem MX510 und mdex keine Verschlüsselung erforderlich ist. (Z.B. bei Verwendung einer mdex public.IP, oder wenn zur Datenübertragung eine eigene Verschlüsselung verwendet wird.)

  1. Beachten Sie bei der Einrichtung die FAQ Sicherheitshinweise bei Verwendung einer public.IP.
  2. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her:
    MX510_Login_2.png
    (Username: admin | Password: admin01 )

  3. Klicken Sie auf VPN -> OpenVPN, dann beim Tunnel Name "mdex_OpenVPN" auf Edit. MX510_OpenVPN_edit.png

  4. Nehmen Sie folgende Einstellungen vor:
    MX510_OpenVPN_ohne-Verschlüsselung.png

  5. Zum Speichern der OpenVPN Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.
  6. Klicken Sie auf Network -> Port Porwarding und stellen Sie die Source zone der aktivierten Weiterleitung auf VPN um.
    MX510_OpenVPN_Forwarding-source-zone.png
  7. Zum Speichern der Einstellung klicken Sie auf MX510_Save.png.

  8. Damit der MX510 bei Verwendung der mdex public.IP via OpenVPN weiterhin DNS-Namen auflösen kann, müssen Sie in den LAN-Einstellungen des MX510 diese mdex DNS-Server (Primär: 46.16.220.98 | Sekundär: 46.16.216.25) eintragen:
    MX510_DNS.png
  9. Zum Speichern der DNS Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png.

  10. Klicken Sie auf Network -> Firewall, dann auf Traffic Rules und stellen Sie den gewünschten Fernzugriff zum MX510 ein.
    MX510_Traffic-Rules.png
    • Enable_SSH_VPN: SSH Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: SSH Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: SSH Fernzugriff möglich

    • Enable_HTTP_VPN: HTTP Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTP Fernzugriff möglich MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTP Fernzugriff gesperrt

    • Enable_HTTPS_VPN: HTTPS Fernzugriff via OpenVPN Tunnel zum MX510 aktivieren/sperren:
      • Accept input MX510_Haken_disable.png: HTTPS Fernzugriff gesperrt MOVED TO... MX510 Voreinstellung!
      • Accept input MX510_Haken_enable.png: HTTPS Fernzugriff möglich

  11. Zum Speichern der Traffic Rules Einstellungen klicken Sie auf MX510_Save.png

  12. Klicken Sie auf System -> Reboot und machen Sie einen Neustart (Reboot) des MX510.
    MX510_Reboot-ausfuehren.png
    MOVED TO... Der MX510 macht einen Neustart und stellt dann eine OpenVPN Verbindung zu mdex her.

  13. Klicken Sie auf Status -> Network Information und prüfen Sie unter OpenVPN information mdex_OpenVPN den Verbindungsstatus.
    MX510_OpenVPN-Status.png

ALERT! Sollte der MX510 keine OpenVPN Verbindung zum mdex OpenVPN Server herstellen, prüfen Sie bitte folgende Punkte :
  • Wurden die mdex OpenVPN Zugangsdaten (Username /Passwort) richtig eingegeben?
  • Hat der MX510 eine aktive Internetverbindung und können die DNS-Namen fixedip.mdex.de , bzw. public.mdex.de aufgelöst werden?
  • Ist im OpenVPN Client unter Certificate authoritiy das Zertifikat noch vorhanden?
    Wenn nein: Das erforderliche CA Zertifikat hier herunterladen erneut zum MX510 OpenVPN-Client übertragen.

OpenVPN Client im mdex Router RUT104 einrichten

Der OpenVPN Client des mdex Router RUT104 ist für die Verwendung einer mdex fixed.IP+ / public.IP via OpenVPN kompatibel. Dieser muss entsprechend der nachfolgenden Beschreibung eingerichtet werden.

RUT104: mdex fixedIP+ via OpenVPN

  1. Klicken Sie auf VPN MOVED TO... OpenVPN.
  2. Aktivieren Sie die Option Enable OpenVPN, stellen Sie bei 'VPN network mode' die Option mdex VPN und klicken auf Defaults ein:
    RUT104_Set-Defaults.png
    Die erforderlichen mdex OpenVPN-Parameter werden eingestellt:
    RUT104_Defaultsettings.png
    ALERT! Klicken Sie nun oben rechts auf Apply, damit die Einstellungen gespechert werden.

  3. Laden Sie das Zertikat ClientCAPack.crt (rechte Maustaste -> Ziel speichern unter...) herunter, wählen es bei 'Master Certificate Authority (CA)' mit Durchsuchen aus und klicken auf Upload:
    RUT104_Zertifikat.png
    Das Zertifikat wurde in den RUT104 geladen:
    RUT104_Zertifikat-available.png

  4. Stellen Sie den Usernamen und das Passwort Ihres OpenVPN-Zugangs ein und klicken Sie auf Save:
    RUT104_UsernamePassword.png

  5. Machen Sie ein Reboot des RUT104.

RUT104: mdex public.IP via OpenVPN

  1. Führen Sie die gleichen Schritte wie oben unter mdex fixed.IP+ via OpenVPN beschrieben aus.

  2. Zusätzlich muss die Option Override default gateway aktiviert werden:
    (Anderenfalls ist weder der RUT104 noch das Endgerät über die public.IP erreichbar!). RUT104_Override-gateway.png

    1. Klicken Sie auf oben rechts auf Apply und machen ein Reboot des RUT104.

Konfiguration des OpenVPN Client

fixed.IP+ via OpenVPN

mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20) NEW

Seit Oktober 2017 steht der mdex OpenVPN-Server 'openvpn20.mdex.de' als mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20) mit noch mehr Sicherheit bei der Datenübertragung zur Verfügung.
Diese mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20)-Einstellungen sind für alle mdex OpenVPN-Zugänge kompatibel, denen laut mdex Management Portal (oder Auftragsbestätigung) einer der nachfolgenden OpenVPN-Server zugewiesen wurde:
Zugewiesene OpenVPN-Server: openvpn20.mdex.de DONE fixedip.mdex.de DONE businessip.mdex.de DONE

  • Voraussetzung ist OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) im eingesetzten Gerät/Client.
    • Prüfen Sie bitte, ob für Ihr Gerät/Router eine neue Firmware mit OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) zur Verfügung steht.
    • Sollte keine kompatible OpenVPN-Version verfügbar sein, kann die Verbindungsherstellung alternativ als mdex OpenVPN (altes Sicherheitslevel 10) erfolgen.

TIP Vorbereitete mdex OpenVPN-Konfigurationen:

UDP-Verbindung
(empfohlen)
TCP-Verbindung
(nur für Sonderfälle)
info Verschlüsselte UDP-Verbindung info Verschlüsselte TCP-Verbindung 1
Mode: tun client tun client
Protokoll: proto udp proto tcp-client
Server hostname: openvpn20.mdex.de openvpn20.mdex.de
Server port: 1194
(oder 9300)
1194
(oder 443, 5228)
LZO: DONE DONE
Authentication: ca + auth-user-pass ca + auth-user-pass
ca: mdexCA20.crt mdexCA20.crt
cipher: AES-256-GCM
(oder AES-256-CBC)
AES-256-GCM
(oder AES-256-CBC)
auth: SHA256 SHA256
tun-mtu: 1500 1500
fragment: 1300 -
mssfix: DONE -
float: DONE DONE
nobind: DONE DONE
reneg-sec: 86400 86400
explicit-exit-notify 2: empfohlen -
remote-cert-tls: server server
tls-version-min: 1.2 1.2
redirect-gateway def1: -
nur bei public.IP erforderlich! 2
-
nur bei public.IP erforderlich! 2

1 Verschlüsselte TCP-Verbindung für folgende Sonderfälle:
• Wenn der UDP Port von einer Firewall geblockt wird.
• Wenn die Datenmenge für die OpenVPN Verbindungsherstellung auf ca. 3-5 MB im Monat reduziert werden soll.
Zur Einsparung von Datenvolumen der OpenVPN Verbindung werden die Anfragen zur Verbindungsüberprüfung seltener gesendet. Die Statusanzeige im Management Portal erfolgt dadurch bei einer Unterbrechung der TCP OpenVPN Verbindung bis zu 60 Minuten zeitverzögert.
ALERT! Bei schlechtem Mobilfunkempfang können auch höhere Datenmengen als 5 MB im Monat für die OpenVPN Verbindungsherstellung anfallen und es kann zu Problemen bei der Datenübertragung kommen.

2 Bei Verwendung einer public.IP empfehlen wir die Einstellungen mdex public.IP (OpenVPN).

mdex OpenVPN (altes Sicherheitslevel 10)

ALERT! Bitte verwenden Sie für Ihre mdex fixed.IP Zugänge nur noch die Einstellungen mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20).

  • mdex OpenVPN (altes Sicherheitslevel 10) sollte nur noch für Geräte verwendet werden, für die OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) nicht verfügbar ist und somit die aktuellen mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20)-Einstellungen technisch noch nicht unterstützt werden.
  • Aus sicherheitstechnischen Gründen wird eine mittelfristige Umstellung der Geräte auf mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20) dringend empfohlen, da die mdex OpenVPN (altes Sicherheitslevel 10) nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
  • Prüfen Sie bitte regelmäßig, ob für Ihr Gerät eine neue Firmware mit OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) zur Verfügung steht, so dass die aktuellen mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20)-Einstellungen verwendet werden können.

Server: fixedip.mdex.de (altes Sicherheitslevel 10)

Diese mdex OpenVPN-Einstellungen sind nur für mdex OpenVPN-Zugänge mit Device-Username i...... (z.B. i0123456) oder r0...... (z.B. r0123456) kompatibel, denen laut mdex Management Portal einer der nachfolgenden OpenVPN-Server zugewiesen wurden:
Zugewiesene OpenVPN-Server: openvpn20.mdex.de DONE fixedip.mdex.de DONE businessip.mdex.de choice-no

ALERT! Mit OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) verwenden Sie bitte nur noch die Einstellungen mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20).

UDP-Verbindung TCP-Verbindung
(nur für Sonderfälle)
info Verschlüsselte UDP-Verbindung info Verschlüsselte TCP-Verbindung 1
Mode tun client tun client
Protocol udp tcp-client
Server hostname fixedip.mdex.de fixedip.mdex.de
Server port 9300 443
LZO DONE DONE
Authentication ca + auth-user-pass ca + auth-user-pass
ca ClientCAPack.crt ClientCAPack.crt
crl-verify (optional) 2 fixed.IP-crl.pem fixed.IP-crl.pem
cipher BF-CBC
(blowfish 128)
BF-CBC
(blowfish 128)
auth -
(SHA1 wird verwendet)
-
(SHA1 wird verwendet)
ns-cert-type "server" "server"
tun-mtu 1500 1500
fragment 1300 -
mssfix DONE -
float DONE DONE
nobind DONE DONE
fast-io optional optional
reneg-sec 86400 86400
explicit-exit-notify 2 empfohlen -
redirect-gateway def1 nur bei public.IP erforderlich 3 nur bei public.IP erforderlich 3

1 Verschlüsselte TCP-Verbindung für folgende Sonderfälle:
• Wenn der UDP Port von einer Firewall geblockt wird.
• Wenn die Datenmenge für die OpenVPN Verbindungsherstellung auf ca. 3-5 MB im Monat reduziert werden soll.
Zur Einsparung von Datenvolumen der OpenVPN Verbindung werden die Anfragen zur Verbindungsüberprüfung seltener gesendet. Die Statusanzeige im Management Portal erfolgt dadurch bei einer Unterbrechung der TCP OpenVPN Verbindung bis zu 60 Minuten zeitverzögert.
ALERT! Bei schlechtem Mobilfunkempfang können auch höhere Datenmengen als 5 MB im Monat für die OpenVPN Verbindungsherstellung anfallen und es kann zu Problemen bei der Datenübertragung kommen.

2 crl-verify: "Certificate Revocation List" (optional).
Aufgrund des Heartbleed Bug wurden die Zertifikate der herkömmlichen mdex OpenVPN Server vorsorglich ausgetauscht. Für mehr Sicherheit wird zusätzlich empfohlen, die mdex 'Certificate Revocation List' via crl-verifiy im OpenVPN Client zu implementieren. So ist sichergestellt, dass der OpenVPN Client keine Verbindung zu einem fremden OpenVPN Server (mit alten Zertifkat) herstellt.

3 Bei Verwendung einer public.IP empfehlen wir die Einstellungen mdex public.IP (OpenVPN).

Server: businessip.mdex.de (altes Sicherheitslevel 10)

Diese mdex OpenVPN-Einstellungen sind nur für mdex OpenVPN-Zugänge mit Device-Username v...... (z.B. v0123456) oder rb...... (z.B. rb0123456) kompatibel, denen laut mdex Management Portal einer der nachfolgenden OpenVPN-Server zugewiesen wurde:
Zugewiesene OpenVPN-Server: openvpn20.mdex.de DONE businessip.mdex.de DONE fixedip.mdex.de choice-no

ALERT! Mit OpenVPN-Version 2.3 (oder neuer) verwenden Sie bitte nur noch die Einstellungen mdex OpenVPN (Sicherheitslevel 20)!

UDP-Verbindung TCP-Verbindung
(nur für Sonderfälle)
UDP Long Timeout
(nur für Sonderfälle)
info Verschlüsselte UDP-Verbindung info Verschlüsselte TCP-Verbindung 1 info Verschlüsselte UDP-Verbindung 3
Mode tun client tun client tun client
Protocol udp tcp-client udp
Server hostname businessip.mdex.de businessip.mdex.de businessip.mdex.de
Server port 1194 443 9301
LZO DONE DONE DONE
Authentication ca + auth-user-pass ca + auth-user-pass ca + auth-user-pass
ca ClientCAPack.crt ClientCAPack.crt ClientCAPack.crt
crl-verify (optional) 2 business.IP-crl.pem business.IP-crl.pem business.IP-crl.pem
cipher BF-CBC
(blowfish 128)
BF-CBC
(blowfish 128)
BF-CBC
(blowfish 128)
auth - - -
ns-cert-type "server" "server" "server"
tun-mtu 1500 1500 1500
fragment 1300 - -
mssfix DONE - DONE
float DONE DONE DONE
nobind DONE DONE DONE
fast-io optional optional optional
reneg-sec 86400 86400 86400
explicit-exit-notify 2 empfohlen - empfohlen

1 Verschlüsselte TCP-Verbindung für folgende Sonderfälle:
• Wenn der UDP Port von einer Firewall geblockt wird.
• Wenn die Datenmenge für die OpenVPN Verbindungsherstellung auf ca. 3-5 MB im Monat reduziert werden soll.
Zur Einsparung von Datenvolumen der OpenVPN Verbindung werden die Anfragen zur Verbindungsüberprüfung seltener gesendet. Die Statusanzeige im Management Portal erfolgt dadurch bei einer Unterbrechung der TCP OpenVPN Verbindung bis zu 60 Minuten zeitverzögert.
ALERT! Bei schlechtem Mobilfunkempfang können auch höhere Datenmengen als 5 MB im Monat für die OpenVPN Verbindungsherstellung anfallen und es kann zu Problemen bei der Datenübertragung kommen.

2 crl-verify: "Certificate Revocation List" (optional).
Aufgrund des Heartbleed Bug wurden die Zertifikate der herkömmlichen mdex OpenVPN Server vorsorglich ausgetauscht. Für mehr Sicherheit wird zusätzlich empfohlen, die mdex 'Certificate Revocation List' via crl-verifiy im OpenVPN Client zu implementieren. So ist sichergestellt, dass der OpenVPN Client keine Verbindung zu einem fremden OpenVPN Server (mit alten Zertifkat) herstellt.

3 UDP Long-Timeout: Langer Timeout Timer für geringeres Datenvolumen
Zur Einsparung von Datenvolumen der OpenVPN Verbindung werden die Anfragen zur Verbindungsüberprüfung seltener gesendet. Dadurch fallen im Normalfall nur ca. 1 MB/Monat für die OpenVPN Verbindung an (je nach Häufigkeit der Verbindungsherstellung auch mehr). Die Statusanzeige im Management Portal erfolgt bei einer Unterbrechung der OpenVPN Verbindung bis zu 60 Minuten zeitverzögert.

public.IP via OpenVPN

Diese OpenVPN-Einstellungen sind für alle public.IP via OpenVPN-Zugänge kompatibel, denen laut mdex Management Portal einer der nachfolgenden OpenVPN-Server zugewiesen wurde:
Zugewiesener OpenVPN-Server: openvpn20.mdex.de DONE fixedip.mdex.de DONE

Hinweise:
  • ALERT! Diese Einstellungen dürfen nur bei Einsatz einer public.IP via OpenVPN verwendet werden!
    • Hierbei handelt es sich um eine unverschlüsselte OpenVPN-Verbindung zur möglichen Verbesserung der Router-Performance. Je nach Routermodell ist ohne OpenVPN-Verschlüsselung ggf. ein höherer Datendurchsatz möglich.
    • Da eine public.IP grundsätzlich uneingeschränkt aus dem Internet erreichbar ist, ist auch keine OpenVPN-Verschlüsselung zwischen dem mdex OpenVPN-Server und dem OpenVPN-Client des Geräts/Routers erforderlich.
  • Bei Verwendung einer fixed.IP+ via OpenVPN muss unbedingt eine verschlüsselte Verbindung laut fixed.IP+ via OpenVPN verwendet werden!

TIP Vorbereitete mdex OpenVPN-Konfigurationen:

public.IP via OpenVPN
info Unverschlüsselte UDP-Verbindung
Mode: tun client
Protocol: udp
Server hostname: publicip.mdex.de
Server port: 9300
LZO: -
Authentication: ca + auth-user-pass
ca: ClientCAPack.crt
crl-verify (optional) 1 fixed.IP-crl.pem
cipher: "none"
auth: "none"
ns-cert-type: "server"
tun-mtu: 1500
fragment: 1452
mssfix: DONE
float: DONE
nobind: DONE
fast-io: DONE
(empfohlen)
reneg-sec: 86400
explicit-exit-notify 2: DONE
(empfohlen)
redirect-gateway def1: DONE

1 crl-verify: "Certificate Revocation List" (optional).
Aufgrund des Heartbleed Bug wurden die Zertifikate der herkömmlichen mdex OpenVPN Server vorsorglich ausgetauscht. Für mehr Sicherheit wird zusätzlich empfohlen, die mdex 'Certificate Revocation List' via crl-verifiy im OpenVPN Client zu implementieren. So ist sichergestellt, dass der OpenVPN Client keine Verbindung zu einem fremden OpenVPN Server (mit alten Zertifkat) herstellt.

Verwenden Sie die OpenVPN Zugangsdaten (Username und Passwort) laut der mdex Auftragsbestätigungs-E-Mail. (Die jeweiligen Zugangsdaten für den mdex OpenVPN Zugang finden Sie auch im mdex Management Portal .)

4.4. Weiterleitung (Forwarding) zum Endgerät

ALERT! Bitte beachten Sie, dass beim MX510, MX530 und MX880 die Source zone beim Forwarding auf VPN eingestellt werden muss!

Damit Sie über das Mobilfunknetz auf das Endgerät hinter dem Mobilfunkrouter zugreifen können, müssen Sie im Mobilfunkrouter eine Weiterleitung (Forwarding) zum angeschlossenen Endgerät einrichten.
Forwarding.png

(Im Endgerät sollte als Standardgateway (Default-Gateway) die IP-Adresse des Mobilfunkrouters eingetragen werden.)

Forwarding einrichten

TIP In der Voreinstellung werden bereits alle Ports und Protokolle an die IP-Adresse 192.168.0.100 weitergeleitet.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Port Forwarding finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 im Kapitel Weiterleitung (Forwarding).

Weiterleitung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration werden bereits alle Ports & Protokolle (als host forwarding) zur IP-Adresse 192.168.1.100 weitergeleitet.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Einstellen der Weiterleitung im mdex Router MX760 finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Forwarding (Weiterleitung zum Zielgerät).

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router MX510 einrichten

Für den Zugriff auf die am MX510 Router angeschlossenen Endgeräte müssen die ankommenden Datenpakete zum MX510 per Forwarding zu den IP-Adressen der angeschlossenen Endgeräte weitergeleitet werden. Je nachdem ob Sie ein- oder mehrere Endgeräte erreichen möchten, stehen folgende Weiterleitungsmöglichkeiten zur Verfügung:

TIP Im mdex Router MX510 ist ein Host-Forwarding (Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät) zur IP-Adresse 192.168.0.100 voreingestellt.
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!

Option 1: Weiterleitung jeglichen Traffics zu einem Endgerät (DMZ configuration)

Alle ankommenden Datenpakete aus dem Mobilfunknetz werden laut MX510 Vorkonfiguration an die DMZ host IP address 192.168.0.100 weitergeleitet. Wenn Sie nur ein angeschlossenes Endgerät am MX510 von extern erreichen wollen, wird diese Art der Weiterleitung empfohlen. Das voreingestellte Weiterleitungsziel können Sie laut der nachfolgenden Beschreibung anpassen.

ALERT! Zusätzlich eingerichtete Portweiterleitungen im MX510 bleiben unberücksichtigt!
ALERT! Bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client des MX510 muss die Source zone der Weiterleitung auf VPN umgestellt werden!




Weiterleitungsziel im MX510 anpassen:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding und nehmen Sie die Einstellungen unter DMZ configuration vor.
    MX510_Host-Forwarding.png
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.

    • DMZ host IP address: Hier die IP-Adresse eingeben, zur der alle ankommenden Datenpakete weitergeleitet werden sollen.
  3. Speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Option 2: Weiterleitung individueller Ports zu unterschiedlichen Endgeräten (Port Forwarding)

Mit dem Port Forwarding können Sie mehrere Geräte am MX510 anschließen und diese über dieselbe IP-Adresse durch Verwendung individueller Ports erreichen.

Port Forwarding im MX510 einrichten:
  1. Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung).
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  2. Klicken Sie auf Network -> Port Forwarding
    ALERT! DMZ configuration muss deaktiviert werden! (Haken bei enable entfernen) MX510_Port-Forwarding_1.png

  3. Stellen Sie unter New port forward die gewünschte Weiterleitung ein und klicken Sie auf Add.png
    MX510_Port-Forwarding_2.png
    • Name: Geben Sie einen gewünschten Namen dieser Weiterleitung an.
    • Source zone: Wählen Sie das Interface (WAN/VPN) der ankommenden Datenpakete aus:
      • WAN: Für ankommende Pakete über das Mobilfunknetz.
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex via APN-Zugangsdaten (mit einer SIM-Karte von Vodafone, Telekom oder mdexSIM) erfolgt, belassen Sie die Einstellung "WAN".
      • VPN: Für ankommende Pakete durch den OpenVPN Tunnel (OpenVPN Client des MX510).
        HELP Wenn die Verbindungsherstellung zu mdex mit einer beliebigen SIM-Karte via OpenVPN erfolgt, muss die Source zone auf "VPN" eingestellt werden.
    • Protocol: Stellen Sie die gewünschten Protokolle ein (TCP, UDP oder TCP+UDP).
    • External Port: Hier tragen Sie den ankommenden Port ein
    • Internal IP address: Hier tragen Sie die Ziel-IP-Adresse des Endgeräts ein.
    • Internal port: Hier tragen Sie den Ziel-Port des Endgeräts ein.

  4. Nach dem Klick auf Add.png wird die eingestellte Weiterleitung zum Port forwarding im MX510 hinzugefügt
    MX510_Port-Forwarding_3.png
    • Mit MX510_Edit.png können Sie das eingestellte Port Forwarding ändern.
    • Mit MX510_Delete.png können Sie das eingestellte Port Forwarding löschen.

  5. Sie können weitere Port Weiterleitungen laut Schritt 3 zum MX510 hinzufügen.
  6. Wenn alle gewünschten Port Weiterleitungen eingestellt wurden, speichern Sie die Einstellungen im MX510 durch Klick auf MX510_Save.png

Weiterleitung (Forwarding) im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104-PortForwarding.png
Zur Einrichtung des Forwarding verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendeten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.

ALERT! Wichtige Sicherheitshinweise bei Verwendung einer öffentlichen IP-Adresse (mdex public.IP)
  • Bitte beachten Sie, dass der Router und das Endgerät (Weiterleitungsziel des Forwarding) uneingeschränkt über das Internet erreichbar sind.
  • Anstelle eines Host-Forwarding zum Endgerät (alle Ports und Protokolle werden weitergeleitet) sollte besser ein Port-Forwarding nur für die benötigten Ports eingerichtet werden.
  • Sollte aber ein Host-Forwarding erforderlich sein (z.B. für den Aufbau eines IPSec VPN), muss das Endgerät unbedingt mit einer Firewall gegen Angriffe aus dem Internet gesichert werden.
  • Zur Absicherung gegen unberechtigte Zugriffe verwenden Sie im Router und im Endgerät unbedingt geänderte und sichere Logindaten (z.B. für SSH, HTTP, HTTPS Schnittstellen).
  • Patchen Sie regelmäßig die Software der verwendeten Dienste.

4.5. Einstellungen für eine stabile Verbindung

Damit der Mobilfunkrouter und die Endgeräte -auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz– immer zuverlässig erreichbar sind, sollten folgende Einstellungen aktiviert werden.

  • Täglicher Neustart/Reboot (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect)
    Wenn im Mobilfunkrouter verfügbar, richten Sie einen automatischen täglichen Neustart (Periodic Reboot/ Auto-Reconnect) ein. Durch den täglichen Neustart ist sichergestellt, dass die Verbindung zu mdex einmal täglich neu aufgebaut wird.

  • Automatische Verbindungsüberwachung (PING-Reboot / Auto-PING)
    Wenn im Router verfügbar, richten Sie einen Ping-Reboot (Auto-PING) zum mdex Server ping.mdex.de (oder 46.16.216.16) ein. Dieser Server ist nur erreichbar, wenn eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte die Verbindung zu mdex getrennt worden sein (z.B. durch eine Störung im Mobilfunknetz), macht der Router automatisch einen Neustart (Reboot) und meldet sich erneut bei mdex an.

  • Richtiges Datum/Uhrzeit (Automatischer Uhrzeitabgleich)
    Die richtige Uhrzeit im Router ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum eingestellten Zeitpunkt ausgeführt wird.

Einstellungen für eine stabile Verbindung

TIP Der Ping Reboot (zum Ping-Server 'ping.mdex.de') und der tägliche Neustart um ca. 23:00 Uhr sind bereits aktiviert.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Ping Reboot und des täglichen Neustarts finden Sie in der pdficon_small.png Einrichtungsanleitung MX530/MX880 in den Kapiteln Ping Reboot und Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot).

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX760 einrichten

TIP Als Voreinstellung der mdex Standardkonfiguration sind bereits der tägliche Neustart (1:30 Uhr) und der Ping-Check voreingestellt.
Die verfügbaren mdex Standardkonfigurationen finden Sie in den mdex Downloads.

Die Firmware für dieses Produkt beeinhaltet einen von dritter Seite entwickelten Software Code gemäß der GNU General Public License ("GPL") oder GNU Lesser General Public License ("LGPL"). Weitere Informationen über die Nutzungsbedingungen und den in dieser Software verwendeten GPL Code und LGPL Code erhalten Sie zusammen mit der Firmware unter folgendem Link:
MX7xx_MX630 Firmware-Paket 6.1.10 (*.zip)     info Release-Notes
ALERT! Die zum Update erforderlichen Firmwaredateien MX7xx_Firmware_x.x.x.bin befinden sich im Firmware-Paket (*.zip) im Ordner folder Binaries.
Der in der Firmware für dieses Produkt beinhaltete GPL Code und LGPL Code wird ohne jegliche Gewährleistung oder Garantie von Seiten der entsprechenden Autoren der Software verbreitet; das Urheberrecht dafür liegt bei einem oder mehreren Autoren. Details finden Sie in den Open-Source Lizenzbestimmungen, im GPL Code und im LGPL Code der Firmware für dieses Produkt sowie in den GPL- und LGPL-Nutzungsbedingungen.
Anleitung Firmwareupdate MX7-Serie

MX760 mdex Standardkonfigurationen

Konfigurationsdatei Beschreibung
Download: MX760_Standardconfig_mdexSIM-Vodafone_fixedIP.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
MX760 Standardkonfiguration mit voreingestellten Mobilfunkeinstellungen zum Betrieb einer mdex SIM Vodafone.

Bei Einsatz einer mdex SIM Telekom sind andere Zugangsdaten erforderlich. Die erforderlichen Zugangsdaten (APN, Username und Password) Ihrer eingesetzten mdex SIM Telekom können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie die gültigen Zugangsdaten (APN, Usernamen und Password) Ihrer mdex SIM Telekom im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
Download: LTEpro-Paket_Konfig_MX760.cfg
(rechte Maustaste –> Ziel speichern unter…)
Standardkonfiguration zur Verwendung des MX760 mit einer mdex SIM Vodafone (inkl. mdex public.IP) als mdex LTE pro Paket.
ALERT! Der Username für die Mobilfunkherstellung ist auf mdex@mdex.public voreingestellt.
Je nach SIM-Karte kann aber auch ein abweichender Username mdex@m2m.mdex.de oder mdex@mdex.eu erforderlich sein. Den erforderlichen Usernamen Ihrer eingesetzten mdex SIM können Sie im mdex Management Portal auslesen. Tragen Sie ggf. den gültigen Usernamen Ihrer mdex SIM im MX760 unter Configuration MOVED TO... Mobile WAN ein.
  1. Die erforderliche MX760 Standardkonfigurationsdatei herunterladen (Download mit rechter Maustaste –> Ziel speichern unter…)
  2. Verbindung zum MX760 mit einem Webbrowser herstellen (192.168.1.1, Username / Passwort: root / root)
  3. Dann auf Administrator -> Restore Configuration klicken.
  4. Wählen Sie bei Durchsuchen die heruntergeladene MX760 Standardkonfigurationsdatei aus und klicken Sie auf Apply.
  5. Zur Aktivierung der mdex Standardkonfiguration einen Reboot ausführen.

Eine Anleitung zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der pdficon_small.png MX760 Einrichtungsanleitung im Kapitel Konfiguration des MX760 anpassen MOVED TO... Einstellungen für eine stabile Verbindung.

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router MX510 einrichten

Nachfolgend finden Sie empfohlene Einstellungen, damit der MX510 und die Endgeräte - auch nach Wartungsarbeiten oder Störungen im Mobilfunknetz – immer zuverlässig erreichbar sind.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot), ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) und ein automatischer Uhrzeitabgleich (NTP Server time.mdex.de) voreingestellt.
ALERT! Die voreingestellten Server ping.mdex.de des Ping-Reboot ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.

Aktive Verbindungsüberwachung (Ping Reboot)

Mit der Funktion "Ping Reboot" prüft der Router automatisch, ob noch eine Verbindung zu mdex besteht. Sollte ein PING auch nach dem eingestellten Timer nicht beantwortet werden, wird ein automatischer Neustart (Reboot) des MX510 ausgelöst und die Verbindung somit erneut aufgebaut.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits eine aktive Verbindungsüberprüfung (Ping Reboot) zum Server ping.mdex.de voreingestellt.
ALERT! Der voreingestellte Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz erreichbar. Falls Sie den MX510 ohne mdex-Dienstleistung nutzen, stellen Sie bitte einen öffentlich erreichbaren Server ein.
  • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
  • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".


Einstellungen im MX510 vornehmen:

  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Ping Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PingReboot_uebersicht.png
    • Enable Ping Reboot: Aktiviert/Deaktiviert diese Funktion

    • Reboot router if no echo received: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Neustart des MX510, sollte der Server den Ping nicht innerhalb des eingestellten Zeitraums beantworten.

    • Interval between pings (min): Hier wird der Intervall ausgewählt, in dem die Verbindungsüberprüfung per Ping erfolgen soll (minimal 5 Minuten).
      ALERT! Hinweis für SIM-Karten mit limitierten Datenvolumen: Durch jeden Ping werden Daten im Mobilfunknetz erzeugt. Je kleiner das Intervall eingestellt wird, also je öfter ein Ping gesendet wird, desto mehr Daten werden erzeugt.

    • Retry count: Die Anzahl der erfolglosen Ping-Versuche, bis der Reboot ausgelöst wird.

    • Server to ping: Ping-Zieladresse eingeben (Voreinstellung: ping.mdex.de).
      ALERT! Der angegebene Server „ping.mdex.de“ ist nur aus dem mdex-Netz bei Verwendung einer mdex Dienstleistung erreichbar. Falls Sie den Router ohne mdex-Dienstleistung nutzen, verwenden Sie bitte eine öffentlich erreichbaren Server.
      • Ob der Server ping.mdex.de erreichbar ist, können Sie im MX510 unter Network -> Diagnostics prüfen. Geben Sie im linken Feld ping.mdex.de ein und klicken Sie auf den Button Ping.
      • Sollte die DNS Namensauflösung im MX510 nicht funktionieren, verwenden Sie statt "ping.mdex.de" die IP-Adresse "46.16.216.16".

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Regelmäßiger Neustart (Periodic Reboot)

Zum eingestellten Zeitpunkt macht der MX510 täglich einen Neustart (Reboot). Sollte die Verbindung z.B. aufgrund von Wartungsarbeiten im Mobilfunknetz unterbrochen worden sein, stellt der MX510 mit dem Neustart eine neue Verbindung her.

TIP Im mdex Router MX510 ist bereits ein täglicher Neustart (Periodic Reboot) um 23:30 Uhr voreingestellt.



Einstellungen im MX510 vornehmen:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> Ping /Periodic Reboot und nehmen Sie unter Periodic Reboot die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_PeriodicReboot_uebersicht.png
    • Enable Periodic Reboot: Aktiviert/Deaktiviert den täglichen Neustart

    • Hour: Geben Sie hier die Stunde ein (0-23)

    • Minute: Geben Sie hier die Minute ein (0-59)

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Automatischer Uhrzeitabgleich

Die richtige Uhrzeit im MX510 ist wichtig, damit beispielsweise das OpenVPN Zertifikat bei Verwendung des integrierten OpenVPN Client richtig funktioniert und der tägliche Neustart zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt wird.
TIP Im mdex Router MX510 ist bereits der Server time.mdex.de für den automatischen Uhrzeitabgleich voreingestellt.
Dieser Zeitserver ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

Time-Server im MX510 einrichten:
  • Schritt 1: Stellen Sie mit einem Webbrowser eine Verbindung zum MX510 her: http://192.168.0.1:8080 (Voreinstellung)
    MX510_Login.png
    • Username: admin
    • Password: admin01

  • Schritt 2: Klicken Sie auf Services -> NTP und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor
    MX510_NTP-uebersicht.png
    • General:
      MX510_NTP_General.png
      • Current system time: Hier wird die aktuelle Uhrzeit des MX510 angezeigt.

      • Time zone: Stellen Sie die gewünschte Zeitzone ein.

      • Run NTP client on startup: Aktiviert/Deaktiviert den automatischen Uhrzeitabgleich beim Startvorgang des MX150.

      • Update interval (in seconds): Zeitraum (in Sek.), wie häufig der Uhrzeitabgleich stattfinden soll (86400= 1 Tag).

      • Count of time measurements: Anzahl der Zeitmessungen (kein Eintrag=unendlich).


    • Time Servers:
      MX510_NTP-TimeServers.png
      • Mit MX510_Add.png fügen Sie einen neuen Time-Server hinzu.

      • Mit MX510_Delete.png können Sie einen eingestellten Time-Server entfernen.

      • Hostname: Hostname oder IP-Adresse des Timerservers.
        TIPDer voreingestellte Zeitserver time.mdex.de ist generell über das Internet erreichbar, auch wenn der MX510 ohne mdex-Dienstleistung betrieben wird und keine Verbindung zu mdex hergestellt hat.

      • Port: Geben Sie die Port-Nummer des Time-Servers ein.

  • Schritt 3: Speichern Sie die Einstellungen durch Klick auf MX510_Save.png

Einstellungen für eine stabile Verbindung im mdex Router RUT104 einrichten

RUT104_stabile-Verbindung.png
Zur Einrichtung eines "Auto-Reconnect" und "Auto-PING" verwenden Sie bitte die Dokumentation Ihres verwendten Mobilfunkrouters oder sprechen Sie den Hersteller des Mobilfunkrouters an.


<<< Einrichtungsanleitung mdex fixed.IP+
<<< Einrichtungsanleitung mdex public.IP